Humane Papillomaviren (HPV) sind verantwortlich für die Entstehung verschiedener Krebserkrankungen. Eine Impfung schützt wirksam und sicher vor Infektionen mit HPV - und damit vor den meisten durch HPV ausgelösten Krankheiten. Alle Jugendlichen können sich gegen HPV impfen lassen.

Humane Papillomaviren (HPV)

 

Humane Papillomaviren (HPV) sind weit verbreitet und hoch ansteckend. Die Viren werden beim Geschlechtsverkehr oder durch Genitalkontakt von Mensch zu Mensch übertragen, auch wenn dabei ein Kondom benutzt wird. Humane Papillomaviren können bei Frauen und Männern bestimmte Krebsarten auslösen oder Warzen an den Geschlechtsteilen verursachen: Bei Frauen kann es zu Krebs am Gebärmutterhals und in der Scheide kommen. Bei beiden Geschlechtern kann HPV Krebs am After oder im Rachenbereich auslösen. Einzelne HPV-Typen können sichtbare oder versteckte Genitalwarzen hervorrufen.

Weitere Informationen zu HPV sind auf der Website des Bundesamts für Gesundheit zu finden.

HPV - Impfung

 

Die Impfung bietet einen wirksamen Schutz vor einer Infektion durch die wichtigsten HPV-Virentypen - und damit auch einen Schutz vor möglichen Folgeerkrankungen. Alle Jugendlichen können sich gegen HPV impfen lassen. Eine Impfung ist vor dem ersten sexuellen Kontakt empfohlen. Die Impfung schützt nur, wenn noch keine Infektion stattgefunden hat. Bis zum Alter von 14 Jahren braucht es dazu zwei Impfungen. Wird die Impfung nach dem 15. Geburtstag begonnen, sind drei Impfungen nötig.

Die HPV-Impfung wird in der Schweiz seit 2007 für Mädchen und junge Frauen empfohlen; seit 2016 auch für Knaben und junge Männer. Wir empfehlen allen jungen Frauen und Männern zwischen 11 und 26 Jahren, sich im Rahmen des kantonalen HPV-Impfprogramms impfen zu lassen. Impfwillige, die keinen Zugang zu einem Schulärztlichen Dienst haben, können sich an Ärztinnen und Ärzte wenden, die ebenfalls am HPV-Impfprogramm teilnehmen.

Informationen für Ärztinnen & Ärzte

 

Ärztinnen und Ärzte im Kanton St.Gallen finden hier alle Informationen, Unterlagen und Formulare zum kantonalen HPV-Impfprogramm:

Noch offene Fragen?

Gesundheitsdepartement

Amt für Gesundheitsvorsorge

Oberer Graben 32
9001 St.Gallen