Zur Förderung des psychischen Wohlbefindens in der Bevölkerung ist der Aufbau einer wirkungsvollen Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure ein zentraler Erfolgsfaktor.

Psychische Gesundheit erhalten und fördern

 

Wir leben in einer hektischen Zeit und einem sich ständig verändernden Umfeld. Diese Umstände sind für viele Menschen herausfordernd und belastend. Dennoch wird die psychische Gesundheit - im Gegensatz zur körperlichen Gesundheit – immer noch kaum thematisiert. Psychische Belastungen und Erkrankungen sind nach wie vor Tabuthemen.

Gesundheit bedeutet nicht nur körperliches, sondern auch psychisches Wohlbefinden. Zudem hängen diese beiden Aspekte von Gesundheit eng zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. So zeigen Daten der Nationalen Gesundheitsbefragung, dass psychisch belastete Personen auch öfter an körperlichen Erkrankungen leiden. Die aktive Förderung des seelischen Wohlbefindens zählt zu den zentralen Aufgaben der Prävention.

Noch offene Fragen?

Gesundheitsdepartement

Amt für Gesundheitsvorsorge

Unterstrasse 22
9001 St.Gallen