Logo Kanton St.Gallen

E-Health

E-Health, bzw. elektronische Gesundheitsdienste sollen dazu beitragen, der Bevölkerung einen einfachen Zugang zum Gesundheitswesen zu gewährleisten unter Beachtung von hoch stehender Qualität, Effizienz und Sicherheit sowie günstigen Kosten. Als unbestrittener Nutzen werden gesteigerte Patientensicherheit, Behandlungsqualität/-effizienz und in der Folge geringere Kosten der Leistungserbringung erwartet. Um das enorme Nutzenpotential von E-Health zu erschliessen sind in kantonaler Verantwortung die notwendigen Infrastrukturen aufzubauen und zur Sicherstellung der Interoperabilität der Systeme national und international abzustimmen.

Rechtsdienst

Im Bereich Dienstleistungen ist der Rechtsdienst des Gesundheitsdepartementes insbesondere für folgende Aufgaben zuständig:

  • Bearbeitung von Gesuchen zur Ausstellung von Berufsausübungsbewilligungen und Betriebsbewilligungen einschliesslich Antragstellung an die Departementsvorsteherin
  • Bearbeitung von Gesuchen um Entbindung vom Berufsgeheimnis einschliesslich Antragstellung an den Gesundheitsrat oder die Departementsvorsteherin
  • Ausstellung von Unbedenklichkeitserklärungen
  • Erteilung von Auskünften im Bereich Bewilligungen

Weiter ist der Rechtsdienst zur Führung aufsichtsrechtlicher Verfahren gegen Personen und private Einrichtungen, die unter der Aufsicht des Gesundheitsdepartementes stehen, sowie für die Bearbeitung von Rekursen gegen Verfügungen der Ämter und Dienststellen des Gesundheitsdepartementes zuständig.

Kantonsarztamt

Das Kantonsarztamt berät die Vorsteherin, das Gesundheitsdepartement und weitere Amtsstellen in Fragen von Gesundheit und Krankheit. Es ist verantwortlich für die Umsetzung der Eidgenössischen Gesetze, insbesondere in den Bereichen übertragbare Krankheiten, straflose Schwangerschaftsunterbrechung und Betäubungsmittel. So stellt es beispielsweise Bewilligungen für die Verschreibung, Abgabe und Verabreichung von Betäubungsmitteln zur Substitutionsbehandlung von opiatabhängigen Personen aus.

Das Kantonsarztamt erteilt Bewilligungen für Assistenten und Stellvertretungen von Ärztinnen und Ärzten. Es beurteilt fachlich die Gesuche für die ärztlichen Berufsausübungsbewilligungen und überwacht die Berufsausübung der Ärztinnen und Ärzte. Das Amt beurteilt Gesuche zur ausserkantonalen Hospitalisation, sorgt für die Koordination im Rettungswesen und beteiligt sich an der Katastrophenorganisation.

Amt für Gesundheitsvorsorge

Unter der Leitung der kantonalen Präventivmedizinerin leistet das Amt für Gesundheitsvorsorge einen aktiven Beitrag zur Förderung einer umfassenden Gesundheit und treibt die gesundheitsförderliche Entwicklung im Kanton insbesondere in Zusammenarbeit mit den Gemeinden voran.

Das Amt versteht sich als «Kompetenzstelle Gesundheit» im Kanton. Es ist Ansprechpartner für verschiedene Akteure und Akteurinnen inner- und ausserhalb der kantonalen Verwaltung, berät diese und arbeitet mit ihnen zusammen. Mit seiner sektorenübergreifenden Sicht- und Arbeitsweise unterstützt es gesundheitsförderliche Entscheidungen in anderen politischen Bereichen. Das Amt sucht Synergien in der Zusammenarbeit mit privaten und öffentlichen Institutionen und Organisationen.

Amt für Gesundheitsversorgung

In Art. 15 lit. a der Kantonsverfassung vom 10. Juni 2001 (sGS 111.1) setzt sich der Staat zum Ziel, dass die Bevölkerung zu für sie tragbaren Bedingungen eine ausreichende Gesundheitsversorgung erhält.

Die Regierung hat diese Zielsetzung in ihrem Leitbild Gesundheit vom 22. Mai 2002 mit dem Leitsatz 5 "Gesundheit für alle" aufgenommen und präzisiert. Mit einem differenzierten und modernen Angebot wird die Förderung, Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit angestrebt.

Das Angebot umfasst präventive, kurative, rehabilitative und palliative Leistungen unter Einbezug anerkannter Bereiche der Naturheilkunde. Sie werden durch freipraktizierende Anbieter (Ärztinnen und Ärzte, Angehörige von Berufen der Gesundheitspflege), durch Spitäler, Kliniken und Heime sowie durch Dienste der spitalexternen Gesundheits- und Krankenpflege in partnerschaftlicher Zusammenarbeit erbracht.

Vorsteher

Bruno Damann

Bruno Damann

Regierungspräsident

Gesundheitsdepartement

Oberer Graben 32
9001 St.Gallen

Organisation

Gildo da Ros

Danuta Reinholz

Danuta Reinholz

Dr.med.

Peter Altherr

Peter Altherr

mag.oec.HSG

Albert Fritsche

Albert Fritsche

Dr. med. vet.