Logo Kanton St.Gallen

Für Personen mit Migrationshintergrund ist die Integration in den Arbeitsmarkt ein Schlüsselfaktor im Gesamtintegrationsprozess und somit wichtig für das friedliche Zusammenleben.

Bedeutung von Arbeitsmarktintegration und Bildung

Die Teilhabe am Arbeitsmarkt ist in unserer Arbeitsgesellschaft von zentraler Bedeutung. Sie ist Voraussetzung für die Existenzsicherung und Grundlage für die Teilhabe am sozialen Leben. Überdurchschnittlich vielen Personen mit Migrationshintergrund gelingt der Eintritt in den ersten Arbeitsmarkt trotz ihren Bemühungen nicht. Migrationsbedingte Faktoren wie soziokulturelle Unterschiede, Bildungsstand und berufliche Qualifikation, die nicht dem Schweizer Arbeitsmarkt entsprechen sowie fehlende Berufspraxis und Sprachkenntnisse erschweren die Arbeitsmarktintegration. Der Arbeitsausschluss wirkt hemmend auf den Integrationsprozess und behindert nicht zuletzt die Erfüllung von gesetzlich vorgegebenen, ausländerrechtlichen Erfordernissen an die Integration.

Die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration liegt somit im Interesse aller.

Im Kanton St.Gallen sind die Integrationsvorlehren, die bisher FL/VA vorbehalten waren, seit August 2021 auch für spät Zugewanderte aus EU/EFTA und Drittstaaten offen. In welchen Branchen dieses Ausbildungsjahr in Vorbereitung auf eine Berufsausbildung angeboten wird und weitere Informationen finden Sie in der Übersicht «Bildung für spät eingereiste Jugendliche und Erwachsene».

Noch offene Fragen?

Daniela Eigenmann

Projektleiterin

Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung

Amt für Soziales

Spisergasse 41
9001 St.Gallen