Beim Sicherungsentzug handelt es sich um eine Massnahme, durch die sämtliche Verkehrsteilnehmende vor Personen geschützt werden sollen, die als Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker nicht geeignet sind.

Personen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie als Fahrzeuglenkende nicht geeignet sind Motorfahrzeuge zu führen, müssen gemäss schweizerischem Strassenverkehrsgesetzes (SR 741.01; abgekürzt SVG) einer Fahreignungsuntersuchung unterzogen werden (Art. 15d SVG). 

Bestehen ernsthafte Zweifel an der Fahreignung so muss der Führerausweis bis zur Abklärung von allfälligen Ausschlussgründen vorsorglich auf unbestimmte Zeit entzogen werden (vorsorglicher Entzug). Mit diesem Zwischenentscheid wird die Verkehrssicherheit während der Abklärung der Fahreignung sichergestellt. Die Unschuldsvermutung kommt in solchen Verfahren nicht zum Tragen. Im Zweifelsfall ist zu Gunsten der Verkehrssicherheit zu entscheiden, sprich zu Ungunsten der betroffenen Person. 

Ein Sicherungsentzug (Art. 16d SVG) wird verfügt, wenn die Fahreignung aus folgenden Gründen nachweislich nicht mehr gegeben ist: 

  • körperliche oder geistige Krankheiten oder Gebrechen
  • Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit
  • charakterliche Nichteignung 

Der Sicherungsentzug wird stets auf unbestimmte Zeit ausgesprochen beziehungsweise mit einer entsprechenden Verfügung angeordnet. In der selben Verfügungen werden die Voraussetzungen genannt, die erfüllt sein müssen um die entzogene Fahrberechtigung wieder zu erlangen (Wiedererteilungsbedingungen). 

Damit liegt es an der betroffenen Person, nachzuweisen, dass die festgestellten Fahreignungsmängel behoben wurden. Dies erfolgt in der Regel durch ein positiv lautendes verkehrsmedizinisches oder verkehrspsychologisches Gutachten.

Noch offene Fragen?

Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt Kanton St. Gallen

Frongartenstrasse 5
9001 St. Gallen

Schalteröffnungszeiten
Frongartenstrasse 5

Montag bis Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Telefonische
Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
08:00 - 11:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten
Prüfhallen

Montag bis Freitag
08:00 - 11:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr