Logo Kanton St.Gallen

Bei Kindeswohlgefährdungen kann die Beratungsstelle In Via Betroffenen wichtige Unterstützung geben. Fachpersonen erhalten ergänzend Unterstützung bei der interdisziplinären Fallberatung Kindesschutz.

Fallberatung Kindesschutz

Gefährdungen des Kindeswohls lassen sich oft nicht eindeutig erken­nen oder Einzelfälle gestalten sich sehr komplex. Fachpersonen, die mit Kindern und Jugendli­chen arbei­ten, können deshalb ihre Fragestellung oder Fallsituationen niederschwellig in die zwei regionalen und interdisziplinären Gremien der Fall­beratung Kindesschutz einbringen.

Sie erhalten in der Beratung früh und unkompliziert Unterstützung bei der Ein­schät­zung der Gefähr­dungs­situation und bei der Planung des wei­teren Vorgehens. Eine Fallberatung dauert 1,5 bis 2 Stunden.

Anmeldungen
Beratungen nimmt das Kinderschutzzentrum entgegen: Telefon 071 243 78 02 oder Mail an fallberatung-ks@kszsg.ch.

Kinderschutzzentrum St.Gallen

Bei der Beratungsstelle In Via des Kinderschutzzentrums St.Gallen erhalten gewaltbetroffene oder gewaltbedrohte Kinder und Jugendliche, ihre Eltern, weitere Bezugs- und Fachpersonen Beratung, Begleitung und Information. In Via berät telefonisch und persönlich, anonym und vertraulich. Das Angebot ist kostenlos. Es bestehen Leistungsvereinbarungen mit dem Kanton St.Gallen und mit der Opferhilfe SG-AR-AI.

Kontakt
Telefon 071 243 78 02 oder Mail invia@kszsg.ch

Die Beratungsstelle unterstützt ergänzend mit individuellen Weiterbildungs- und Präventionsangeboten.

Noch offene Fragen?

Selina Rietmann

Koordination Kinder- und Jugendschutz

Kinder- und Jugendkoordination

Amt für Soziales

Spisergasse 41
9001 St.Gallen