Logo Kanton St.Gallen

Weil Ausgrenzung den gesellschaftlichen Zusammenhalt beeinträchtigt, unterstützt die kantonale Integrationsförderung Gruppen und Einzelpersonen, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen. Jährlich im März lanciert der Kanton St.Gallen Aktionstage gegen Rassismus.

Der Alltag vieler St.Gallerinnen und St.Galler ist geprägt von Diskriminierung. Ein kleiner Teil der Betroffenen wendet sich an die HEKS Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung.

Die Aktionstage bieten unterschiedliche Möglichkeiten, sich mit Ausgrenzung auseinanderzusetzen und Zeichen für Toleranz zu setzen.

Mit dem Projekt «Kanton St.Gallen gegen Rassismus» beteiligt sich das Departement des Innern an der seit 2020 breit geführten Rassismusdebatte. Mit Plakaten wurde die Bevölkerung dazu eingeladen, Rassismuserfahrungen zu teilen. 

Weitere Reaktionen sind hier ersichtlich. 

Aktionstage gegen Rassismus 2021

Am 21. März ist der internationale Tag gegen Rassismus, um den herum jährlich kantonsweit die Aktionstage gegen Rassismus durchgeführt werden.

Wegen der Pandemie können im Jahr 2021 diese nicht im üblichen Rahmen und Umfang stattfinden. Trotzdem ist es verschiedenen Akteurinnen und Akteuren mit viel Engagement und Kreativität gelungen, einige Aktivitäten zu organisieren. Zudem werden im Verlauf des Jahres auch physische Veranstaltungen, sobald dies möglich ist, durchgeführt. Ausserdem wird kantonsweit ein Plakat auf die Thematik mit dem Zeichen, dass die Aktionen gegen Rassismus weitergehen, aufmerksam machen.

Damit verbunden, empfehlen wir Ihnen verschiedene Filme, Bücher und lesenswerte Artikel, die sich mit Rassismus und Diskriminierung beschäftigen. Vom 21. bis 26. März 2021 werden täglich einzelne Vorschläge von Bibliotheken, Vereinen und regionalen Integrationsbüros in den sozialen Medien veröffentlicht.

Noch offene Fragen?

Srdjan Dragojevic

Projektleiter

Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung

Amt für Soziales

Spisergasse 41
9001 St.Gallen