Logo Kanton St.Gallen

Im Kanton St.Gallen sind 29 Prozent der Fläche mit Wald bestockt. Über die Hälfte davon – knapp 38'000 Hektaren – ist Schutzwald. Dessen wichtigste Funktion ist es, Menschen und erhebliche Sachwerte grossflächig vor Steinschlägen, Erdrutschen und Murgängen zu schützen. Damit der Schutzwald seine Schutzfunktion nachhaltig und dauerhaft erfüllen kann, muss er gepflegt werden. Nur ein gesunder, stabiler und standortsgerechter Wald ist in der Lage, optimalen Schutz zu bieten.

Schutzwald im Tamina- und Calfeisental
Schutzwald im Tamina- und Calfeisental

Die Schutzwaldpflege hat zum Ziel, durch waldbauliche Eingriffe einen nachhaltig wirksamen Schutzwald hervorzubringen. Die waldbaulichen Eingriffe sind immer auf das Schutzziel ausgerichtet und erfolgen am richtigen Ort und zur richtigen Zeit. Sie im Einklang mit den natürlichen Lebensabläufen und garantieren die Nachhaltigkeit im Schutzwald.

Noch offene Fragen?