Logo Kanton St.Gallen

Was ist ein Feldkalender?

Ein Feldkalender ist eine chronologische Aufzeichnung, mit der der Landwirt die auf einer Parzelle durchzuführende oder durch-geführte landwirtschaftlichen Massnahmen für den Ackerbau verwaltet und kontrolliert. Sie dient der Dokumentation der Arbeit und der eingesetzten Produktionsmittel (Saat-, Dünge- und Pflanzenschutz) und bildet eine Grundlage für die Betriebsabrechnung eines landwirtschaftlichen Betriebes und für verschiedene Auswertungen, Vergleiche oder die Anbauplanung der folgenden Jahre.

Merkmale und Vorausetzung

Die Entwicklungen auf dem Markt von Software für den Pflanzenbau schreiten schnell voran. Durch Smartphones und Tablets sind mobile und in der Bedienung bequeme Endgeräte auf dem Markt.

Bei der Auswahl eines elektronischen Feldkalenders sollte auf eine einfache Bedienbarkeit geachtet werden. Dieses ist wichtig wenn vor allem mehrere Personen damit arbeiten sollen. Betriebsspezifische Anpassungen und Zusatzfunktionen können anfänglich interessant aussehen, tragen aber zu einer höheren Komplexität  und auch Kosten bei.

Worauf sollte bei der Anschaffung eines elektronischen Feldkalenders geachtet werden:

  • einfach und intuitiv
  • guter Service (Erreichbarkeit) und Weiterentwicklung (zukunftsgerichtet)
  • Lösung die zum Betrieb und Betriebsleiter passt
  • Richtlinien-konforme Aufzeichnung (keine doppelte Dokumentation)
  • Mobiler Zugang zur zeitnahen Erfassung
  • Datensicherung
  • Kompatibel und Schnittstelle zu Traktoren, Maschinen und Systeme
  • je nach Grösse und Komplexität eines Betriebes als Teil eines Farm Management Informationssystems

Funktionen eines elektronischen Feldkalenders

Ein Feldkalender sollte einige Grundfunktionen aufzeigen

  • Anbauplanung (Parzellen und Kulturenblätter)
  • Nährstoffbilanzierung/ Düngeplanung
  • Aufzeichnung von Massnahmen (ggfs. automatische Aufzeichnung)
  • Dokumentation Einsatz Produktionsmittel
  • Navigation zur Parzelle
  • Auswertungen und Leistungsnachweise

Features eines Feldkalenders

Weitere Zusätze für umfangreichere Feldkalender sind die folgenden:

  • Auftragsverwaltung (bei Mitarbeitenden und Schnittstellen zu Maschinen)
  • Flottenmanagement (Maschinenmanagement und Einsatzorte)
  • Finanzmanangement (Auswertung Umsätze und Einsatzkosten)
  • Wetterdaten (Parzellenbezogen)
  • Bodendaten zur Bewässerung (und Nährstoffverfügbarkeit)
  • Feldspuren Management
  • Teilflächenmanagement & Applikationskarten (Satellitenbilder, Drohne, Ertragskartierung)
  • Personalmanagement
  • Bestandsmanagement (Inventar)

Anbieterübersicht Feldkalender

Anbei eine Auflistung von Anbietern elektronischer Feldkalender. Sie ist keine vollständige Auflistung noch eine Wertung oder Rangliste (alphabetisch) und dient als Einstiegshilfe und Übersicht in der Auswahl der vielen Softwareanbieter.
 

AgLeader
IPS APP Feldkalender
Agraroffice
agricircle
eFeldkalender
Isagri Geofolia
agro tech
Farmtune
Hallauer ÖLN
Agroplus
MyJohnDeere

Noch offene Fragen?