Aufenthalte in der Atelierwohnung Rom vergeben


Mit den Atelieraufenthalten fördert der Kanton künstlerisch interessante und eigenständige Projekte von Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten. Es soll den Kunstschaffenden ermöglichen, ihre Ideen, Projekte und Werke auszuarbeiten oder ihre künstlerische Tätigkeit weiterzuentwickeln.

Mit den dreimonatigen Aufenthalten in der Atelierwohnung in Rom fördert der Kanton St.Gallen in erster Linie künstlerisch interessante, eigenständige und realisierbare Vorhaben mit Bezug zur Stadt Rom oder zum urbanen Raum. Kriterien sind auch die Professionalität und Authentizität eines Konzepts, die kompetente, ernsthafte und vertiefte Auseinandersetzung sowie die Originalität und Glaubwürdigkeit.

Die Wohnung wird seit dem Jahr 2015 durch den Verein "Freunde Kulturwohnung Rom" getragen. Für die Lebenskosten werden durch den Kanton St.Gallen ergänzend Fr. 3’000.- pro Monat zur Verfügung gestellt.

Folgende Personen erhalten einen finanziellen Beitrag für einen Aufenthalt in Rom:

  • Josquin Rosset, St.Gallen, Musik
  • Miro Schawalder, Wien, bildende Kunst
  • Valentina Stieger, Zürich, bildende Kunst
  • Julia Sutter, Bern, Literatur

Zusammensetzung Fachjury 2016

  • Daniela Colombo, Rapperswil
  • Amt für Kultur

 

Noch offene Fragen?

Esther Hungerbühler

Werkbeiträge und Atelierwohnung

Kulturförderung

Amt für Kultur

St. Leonhardstrasse 40
9001 St. Gallen