Logo Kanton St.Gallen

Mit dem Bundesgesetz über Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung fördert der Bund aktiv die Entwicklung der Kindertagesbetreuung.

Finanzhilfen von Seiten des Bundes

Das Impulsprogramm des Bundes fördert über drei unterschiedliche Finanzhilfen die Kindertagesbetreuung:

  • Förderung der Schaffung zusätzlicher Plätze in der familien- und schulergänzenden Betreuung;
  • Unterstützung von Projekten, die das Betreuungsangebot für die Eltern optimieren;
  • Beteiligung an Subventionen der öffentlichen Hand mit dem Ziel die Betreuungskosten der Eltern zu senken.

Schaffung von Betreuungsplätzen

Finanzhilfen zur Schaffung zusätzlicher Plätze in der Kinderbetreuung können erhalten:

  • Kindertagesstätten
  • Horte, Tagesschulen, Mittagstische
  • Strukturen für die Koordination der Betreuung in Tagesfamilien (z.B. Tageselternvereine)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Projekte zur Optimierung des Betreuungsangebots

Der Bund leistet seit 1. Juli 2018 einen Beitrag an die Planungskosten von Projekten, welche das Betreuungsangebot besser auf die Bedürfnisse der Eltern abstimmen. Im Fokus stehen massgebliche Erweiterungen der Öffnungszeiten und der Ferienabdeckung. Diese Projektfinanzhilfen sind auf drei Jahre begrenzt und umfassen höchstens die Hälfte der Projektkosten. 

Über die Gewährung der Finanzhilfen entscheidet das Bundesamt für Sozialversicherung (BSV), welches die Kantone zuvor anhört.

Weitere Informationen finden Sie hier

Erhöhung der Subventionen

Der Bund leistet seit 1. Juli 2018 Finanzhilfen, wenn bestehende Subventionen in die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung nachhaltig erhöht werden, um die Betreuungskosten der Eltern zu senken. Relevant sind Subventionserhöhungen von Kanton, Gemeinden oder gesetzlich vorgeschriebene Arbeitgeberbeiträge. Diese Finanzhilfen werden ausschliesslich den Kantonen gewährt. Die Finanzhilfen sind auf drei Jahre begrenzt. Über die Gewährung der Finanzhilfen entscheidet das Bundesamt für Sozialversicherung.

Weitere Informationen finden Sie hier

Noch offene Fragen?

Abteilung Kinder und Jugend

Amt für Soziales

Spisergasse 41
9001 St.Gallen