Logo Kanton St.Gallen

Aufgrund der aktuellen Situation betreffend Corona-Virus ist es möglich, dass es bei den angesetzten Verhandlungen kurzfristig zu Änderungen kommen kann. Die Verhandlungen werden allenfalls kurzfristig verschoben, abgesagt oder an einem anderen Ort stattfinden. Falls Sie bei einer Verhandlung anwesend sein möchten, bitten wir Sie um vorgängige, telefonische Kontaktaufnahme: 058 229 99 00. Es gelten überdies die allgemeinen Regeln des Bundesamtes für Gesundheit. Personen, welche Krankheitssymptome wie Husten oder Fieber aufweisen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen

Verhandlungstermine

Datum Zeit Zuständigkeit Ort  Betreff
31.01.2023 09:00 Kreisgericht   Strafsache betreffend mehrfache Nötigung, mehrfache Drohung, mehrfachen Ungehorsam gegen amtliche Verfügungen etc.: Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, im Zeitraum vom 18.-20. Juli 2021 die Privatklägerin mit unzähligen Telefonanrufen und Chatnachrichten belästigt und beschimpft zu haben, weil er nicht toleriert habe, dass diese in einer neuen Beziehung sei. Den Privatkläger (den neuen Partner der Privatklägerin) habe er dabei gegenüber der Privatklägerin mehrfach bedroht. Vom 23. Juli 2021 bis 31. Dezember 2021 habe sich der Beschuldigte der Privat­klägerin zudem trotz richterlichem Kontakt- und Annährungsverbot regelmässig auf ihrem Arbeitsweg oder in der Tiefgarage ihres Arbeitsorts aufgehalten und auch den Wohnort ihres neuen Partners beobachtet. Zudem habe er gegenüber der Privatklägerin und ihrem Umfeld weiterhin den Privatkläger bedroht.
07.02.2023 08:30 Einzelrichter   Strafverfahren betreffend mehrfache vollendete und versuchte Nötigung, Tätlichkeiten, mehrfacher Ungehorsam gegen amtliche Verfügungen, mehrfaches Missachten einer polizeilichen Anordnung, Verkehrsregelverletzungen etc. Dem Beschuldigten wird in erster Linie vorgeworfen, er habe eine Frau, mit welcher er einen halben Monat lang eine Liebesbeziehung geführt hatte, trotz polizeilicher Massnahmen während mehr als 2 Monaten intensiv gestalkt.
27.02.2023 09:00 Kreisgericht   Strafsache betreffend mehrfacher ungetreuer Geschäftsführung
Den zwei Beschuldigten wird vorgeworfen, dass sie selbst erstellte Rechnungen für nicht gelieferte Waren bezahlen liessen und den Erlös teilten.
28.02.2023 09:00 Kreisgericht   2 Straffälle betreffend Betrug, mehrfache Urkundenfälschung, mehrfache qualifizierte ungetreue Geschäftsbesorgung, mehrfache Geldwäscherei und ordnungswidrige Führung der Geschäftsbücher. Es geht im Wesentlichen um einen Covid-19-Kredit. Für eine Person wird eine unbedingte Freiheitsstrafe von 24 Monaten, eine Busse von Fr. 500.00 und fünf Jahre Landesverweisung beantragt. Die zweite Person soll zu einer auf zwei Jahre bedingten Freiheitsstrafe von 12 Monaten verurteilt und vier Jahre des Landes verwiesen werden.

Verhandlungsort:
Gerichtssaal, Bezirksgebäude, Bahnhofstrasse 12, 9230 Flawil (soweit keine anderslautenden Angaben) 

Aus Platzgründen wird insbesondere Besuchergruppen empfohlen, sich frühzeitig anzumelden. Verhandlungstermine können kurzfristig abgesagt oder verschoben werden.