Logo Kanton St.Gallen

Wichtige Hinweise:

Aufgrund der besonderen Situation im Zusammenhang mit COVID-19, finden die Gerichtsverhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.
Akkreditierte Medienschaffende sind grundsätzlich zu den Verhandlungen zugelassen, sofern die Vorschriften des BAG eingehalten werden können. Eine vorgängige telefonische Kontaktnahme mit der Gerichtskanzlei ist aber unerlässlich.

Verhandlungstermine

Datum Zeit Zuständigkeit Ort  Betreff
26.11.2021 09:00 Einzelrichter I A einfache Verletzung der Verkehrsregeln (ungenügende Rücksichtnahme auf den nachfolgenden Verkehr bei einem Spurenwechsel) (Dem Beschuldigten wird zusammengefasst vorgeworfen, als Lenker eines Personenwagens auf der Kriessernstrasse in Altstätten einen Lastwagen überholt zu haben und dabei einen sich bereits auf der Überholspur befindenden Personenwagen übersehen und diesem den Vortritt nicht gewährt zu haben.)
30.11.2021 09:00 Einzelrichter I A mehrfache Pornografie (Dem Beschuldigten wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, in der Zeitspanne von Frühjahr 2017 bis letztmals Dezember 2018 wöchentlich zwei bis drei Mal in der Regel an seinem Wohnort Kinderpornographie konsumiert zu haben. Desgleichen soll der Beschuldigte kinderpornographische Videos und Fotos aus einem Forum heruntergeladen und auch selber ent-sprechende Videos und Fotos in das Forum hineingestellt haben. Auf verschiedenen Datenträ-gern konnten beim Beschuldigten insgesamt 885 Bilder und 218 Filme mit Kinderpornographie sowie 17 Bilder und 8 Filme mit virtueller Kinderpornographie sichergestellt werden. Schliesslich konnten auch 55 Bilder und 1 Film mit Zoophilie sichergestellt werden.)
30.11.2021 15:00 Kreisgericht I B abgekürztes Verfahren
bandenmässiger Diebstahl, mehrfache Sachbeschädigung, mehrfacher Hausfriedensbruch; Landesverweisung (Dem Beschuldigten wird zusammengefasst vorgeworfen, in den Monaten November und De-zember 2020 in verschiedenen Kantonen mehrere Einbruchdiebstähle verübt zu haben.)
30.11.2021 15:00 Kreisgericht I B abgekürztes Verfahren
bandenmässiger Diebstahl, mehrfache Sachbeschädigung, mehrfacher Hausfriedensbruch; Landesverweisung (Dem Beschuldigten wird zusammengefasst vorgeworfen, in den Monaten November und De-zember 2020 in verschiedenen Kantonen mehrere Einbruchdiebstähle verübt zu haben.)
08.12.2021 09:00 Kreisgericht I B versuchte vorsätzliche Tötung, mehrfache Übertretung gegen das Betäubungsmittelgesetz (Dem Beschuldigten wird namentlich vorgeworfen, in frühen Morgenstunden ein auf dem Sofa im Wohnzimmer sitzendes Opfer von hinten umarmt zu haben, bevor er ihm an der Halsvorderseite mit einem Küchenmesser eine 7.5cm lange Schnittverletzung in unmittelbarer Nähe zu grossen arteriellen und venösen Blutgefässen zugefügt habe. Trotz seiner starken Alkoholisierung sei ihm bewusst gewesen, dass er dem Opfer dadurch tödliche Verletzungen zufügen könne. Nachdem sich das Opfer aus der Situation habe befreien können, sei er aus der Wohnung geflüchtet. Ohne strikte Alkohol- und Drogenabstinenz sei er gemäss Gutachten theoretisch in der Lage, alle möglichen Straftaten bis hin zu Mord zu begehen.)
08.12.2021 09:00 Einzelrichter I A mehrfache einfache Körperverletzung, mehrfache Beschimpfung, Übertretung des Betäubungsmittelgesetzes, Missachtung einer polizeilichen Anordnung (Übertretungsstrafgesetz) (Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, die Privatklägerin per WhatsApp und telefonisch mehrmals mit Ausdrücken wie "Schlampe", etc. beschimpft zu haben. In derselben Nacht soll er sie in einem Fahrzeug am Hals gepackt und gewürgt haben. Ausserdem soll der Beschuldigte MDMA konsumiert haben. In einer anderen Nacht soll der Beschuldigte die Privatklägerin nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung am Hals gepackt, sie auf das Sofa geworfen und an-schliessend gewürgt haben. In der Folge soll er sie durch die Wohnung gezerrt und ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Sodann soll er sie erneut quer durch die Wohnung gezerrt, sie zu Boden geworfen und auf sie eingeschlagen und –getreten haben. Die Privatklägerin soll durch den Vorfall verschiedene Verletzungen davongetragen haben. Und schliesslich soll der Beschuldigte trotz polizeilicher Wegweisung und Rückkehrverbot in die gemeinsame Wohnung zurückgekehrt sein.)
10.12.2021 14:00 Einzelrichter I A rechtswidrige Einreise Dem Beschuldigten wird zusammengefasst vorgeworfen, am 10. Januar 2021 beim Strassenzollamt Diepoldsau illegal (ohne gültigen Reisepass und ohne erforderliches Visum) in die Schweiz eingereist zu sein.)
15.12.2021 14:00 Einzelrichter I A einfache Verletzung der Verkehrsregeln (Die Staatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten vor, am 30. Oktober 2019 mit seinem Personenwagen von der Neugasse in 9444 Diepoldsau in die Kreuzung mit der Schmitterstrasse ein-gefahren zu sein und dort mit dem von links in die Kreuzung eingefahrenen Unfallbeteiligten kollidiert zu sein. Obwohl der Beschuldigte grundsätzlich vortrittsberechtigt gewesen sei, habe er jedoch aufgrund des Spurenbildes seinen Vortritt in unzulässiger Weise erzwungen, da sich der Unfallgegner bereits im Kreuzungsbereich befunden habe, als der Beschuldigte in die Kreuzung eingefahren sei.)
22.12.2021 14:00 Einzelrichter I A Förderung der rechtswidrigen Einreise (Dem Beschuldigten wird zusammengefasst vorgeworfen, die rechtswidrige Einreise dreier türkischer Staatsangehöriger, welche über keine gültigen Visa verfügten, gefördert zu haben, indem er sie in seinem Personenwagen über die Grenze in die Schweiz verbracht habe.)

Zuständigkeit:
I = 1. Abteilung (Strafrecht/SchKG)
II = 2. Abteilung (Familienrecht)
III = 3. Abteilung (Zivilrecht ohne Familienrecht)

Verhandlungsort:
A = Kreisgericht Rheintal, Rabengasse 2a, 9450 Altstätten
B = Rathaus Stadt Altstätten, Rathausplatz 2, 9450 Altstätten, Ratssaal, 5. Stock
C = Kantonsgericht St.Gallen, Klosterhof 1, 9000 St.Gallen

Aus Platzgründen wird insbesondere Besuchergruppen empfohlen, sich frühzeitig anzumelden. Verhandlungstermine können kurzfristig abgesagt oder verschoben werden.