Logo Kanton St.Gallen

Die Regierung und der Kantonsrat des Kantons St.Gallen wollen langfristig die medizinische Qualität und die wirtschaftliche Basis der St.Galler Spitalverbunde sichern. Sie konzentrieren das stationäre Angebot an den vier Mehrspartenspitälern Grabs, Uznach, Wil und St.Gallen. In Walenstadt soll eine interkantonale Zusammenarbeit mit Graubünden und Glarus angegangen werden. Gleichzeitig wird die Bevölkerung in Altstätten, Wattwil, Flawil und Rorschach auch in Zukunft an sieben Tagen die Woche ein Notfallzentrum aufsuchen können. Der Kantonsrat berät die Vorlage im November in zweiter Lesung.

***Neuste Informationen***

17. September 2020: Der Kantonsrat unterstützt die Strategie der Regierung in der ersten Lesung in den Kernpunkten. Die Spitalstandorte Altstätten, Wattwil, Flawil und Rorschach werden aufgehoben. Über den Standort Walenstadt wird in zwei Jahren entschieden, wenn in einem Bericht aufgezeigt wird, ob und wie eine interkantonale Zusammenarbeit mit Glarus und Graubünden entstehen kann. Die zweite Lesung findet in der Novembersession statt. Die Bevölkerung wird 2021 mindestens über zwei Finanzvorlagen im Zusammenhang mit der Spitalstrategie an der Urne entscheiden. 

Dokumente

Noch offene Fragen?

Lenkungsausschuss zur Weiterentwicklung der Strategie der Spitalverbunde

Regierungsgebäude, Klosterhof 3
9001 St.Gallen