André Gürtler (*1936) hat die Schweizer Typografie über Jahrzehnte geprägt: als Schriftgestalter, als Lehrer für Schrift und Schriftgeschichte und als enger Mitarbeiter der „Typografischen Monatsblätter“.

Aus der Sammlung Gürtler: Ausschnitt aus dem Buch «Helvetica forever. Geschichte einer Schrift» von Victor Malsy und Lars Müller.

Seit Frühjahr 2015 ist im St.Galler Zentrum für das Buch seine Forschung zur Schriftgeschichte archiviert. Dazu gehören Hunderte von Dias und Fotografien, die er weltweit aufgenommen und für seine Vorträge und Publikationen verwendet hat. So lassen sich beispielsweise seine Kurse an der Schule für Gestaltung Basel und seine Forschungsarbeiten für die Artikelserien in den „Typografischen Monatsblättern“ rekonstruieren.

In Kombination mit der Sammlung Rudolf Hostettler und der Arbeitsbibliothek Jan Tschichold ergeben sich aus der Sammlung André Gürtler neue Erkenntnisse zur Schweizer Typografie der Jahre 1950 bis 1990.

Die Sammlung André Gürtler ist derzeit noch nicht erschlossen. Sie kann aber auf Anfrage genutzt werden.

Noch offene Fragen?