Logo Kanton St.Gallen

Projektbeiträge unterstützen kulturelle Vorhaben in den Bereichen Kulturschaffen, Kulturpflege und kulturelle Teilhabe mit einem einmaligen finanziellen Beitrag.

Sparten

Gefördert werden Projekte aus den Sparten:

  • bildende Kunst
  • angewandte Kunst und Design
  • Geschichte und Gedächtnis
  • Literatur
  • Musik
  • Theater und Tanz 

Für die Sparten Film, kulturelle Teilhabe und Kulturerbe gibt es eigene Förderinstrumente: mehr dazu auf den Seiten Filmförderung, Kulturelle Teilhabe und Kulturerbe.

Gesuche eingeben

  • Planen Sie ein Projekt, das Kultur schaffen, pflegen oder verbreiten soll?
  • Ist Ihr Vorhaben öffentlich und nicht hauptsächlich kommerziell?
  • Berücksichtigt Ihr Finanzierungskonzept weitere Geldgeber?
  • Besteht ein angemessener Bezug zum Kanton?
  • Erfüllt Ihr Projekt unsere Qualitätskriterien?

Viermal Ja? Dann erfüllen Sie bereits wichtige Bedingungen für eine Förderung.
 

Eingabetermine und Zuständigkeiten

Die Fristen und Zuständigkeiten für Ihr Gesuch unterscheiden sich je nach Beitragshöhe:

Eingabe: laufend, mindestens acht Wochen vor Realisierung des Projekts

Entscheid: innert acht Wochen

Zuständigkeit/Ansprechpartner: regionale Kulturförderung; Kulturförderung des Amtes für Kultur für Gesuchstellende aus Gemeinden, die keiner regionalen Förderorganisation angehören.

Eingabe: zweimal jährlich, spätestens bis 20. Februar bzw. 20. August

Entscheid: Juni bzw. November im Kantonsrat

Zuständigkeit/Ansprechpartner: Kulturförderung des Amtes für Kultur

Nicht kulturelle Projekte

Der Kanton St.Gallen verfügt über einen Fonds, der aus den Reingewinnen der Lotte­rien gespiesen wird und für ge­meinnützige Zwecke einzusetzen ist. Die Kulturförderung im Amt für Kultur ist für die Vergabe aller Beiträge aus dem Lotteriefonds zuständig. Aus dem Lotteriefonds werden Projekte in folgenden Bereichen unterstützt: Kultur, Soziales, Bildung, Gesundheit, Natur, Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit. 

Für Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung, Gesundheit, Natur, Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit wechseln Sie zu Lotteriefonds

Verstärkte Zusammenarbeit von Kanton, Regionen und Gemeinden

Neu können Sie ihre Gesuche um Förderbeiträge einfach über ein gemeinsames Onlineformular bei mehreren Förderorganisationen eingeben. Ab dem 1. Juli stellen das kantonale Amt für Kultur, die regionalen Förderorganisationen Südkultur, Rheintaler Kulturstiftung, Kultur Toggenburg, Thurkultur und KulturZürichseeLinth sowie die Fachstellen für Kultur der Städte Rapperswil-Jona und Wil auf die elektronische Gesuchseingabe um. 

In fünf Schritten vom Gesuch zum Förderbeitrag

Bis anhin musste das Gesuchsformular für jede Förderorganisation einzeln ausgefüllt und mit den Unterlagen ergänzt, per E-Mail oder ausgedruckt per Post in mehrfacher Ausführung abgeschickt werden. Neu können die Gesuche, und nach Abschluss der Projekte auch die Abrechnungen, gleichzeitig allen beteiligten Förderorganisationen zugestellt werden.

Benötigte Unterlagen

Zur Bearbeitung Ihres Gesuchs benötigen wir von Ihnen:

  • vollständig ausgefülltes Gesuchsformular
  • Projektbeschrieb
  • Details zu Budget und Finanzierung
  • ggf. Ansichts- oder Hörmaterial

Weitere Informationen

Weiterführende Angaben zu unseren Förderkriterien und zum Verfahren finden Sie im Förderleitfaden Kultur.

Eingabetermine und Zuständigkeiten

Die Fristen und Zuständigkeiten für Ihr Gesuch unterscheiden sich je nach Beitragshöhe.

Noch offene Fragen?

Mireille Loher

Kulturbeiträge und Lotteriefonds

Kulturförderung

Amt für Kultur

St. Leonhardstrasse 40
9001 St. Gallen

Patricia Holder

Kulturbeiträge und Lotteriefonds

Kulturförderung

Amt für Kultur

St. Leonhardstrasse 40
9001 St. Gallen