Logo Kanton St.Gallen

Die kantonale Gleichstellungsförderung ist die Anlaufstelle für Anliegen und Projekte in Zusammenhang mit der Gleichstellung der Geschlechter.

Was macht die kantonale Gleichstellungsförderung?

Die kantonale Gleichstellungsförderung

  • informiert die Öffentlichkeit zu themenspezifischen Angeboten im Bereich Gleichstellung;
  • engagiert sich in den Bereichen Berufswahl, Wiedereinstieg und Vereinbarkeit sowie sexualisierte Gewalt;
  • sensibilisiert zum Gleichstellungsgesetz (GlG);
  • vernetzt Akteurinnen und Akteure aus dem privaten und dem öffentlichen Bereich, die sich für die Gleichstellung engagieren;
  • unterstützt Engagement für die Gleichstellung der Geschlechter mit finanziellen Beiträgen und Wissen;
  • ist schweizweit vernetzt.

Wie legitimiert sich die kantonale Gleichstellungsarbeit?

 

  • Die Gleichstellung der Geschlechter ist in der schweizerischen Bundesverfassung verankert und somit Verfassungsauftrag.
  • Der Kanton St.Gallen hat den entsprechenden Paragraphen in die Kantonsverfassung übernommen.
  • Seit dem Jahr 1996 regelt das schweizweit geltende Gleichstellungsgesetz die Gleichstellung von Frau und Mann im Erwerbsleben.
  • Seit dem Jahr 2001 gibt es die kantonale Fachstelle Gleichstellung zur Umsetzung des Verfassungsauftrags auf kantonaler Ebene.

 

Noch offene Fragen?

Rahel Fenini

Projektleiterin

Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung

Amt für Soziales

Spisergasse 41
9001 St.Gallen