Logo Kanton St.Gallen

Ein Familienzentrum ist ein Ort der Begegnung. Familienzentren bieten in idealer Weise die Möglichkeit, Angebote der frühen Förderung unter einem oder mehreren Dächern zu koordinieren und gewährleisten einen niederschwelligen Zugang.

Begegnung, Betreuung, Beratung und Bildung


In einem Familienzentrum begegnen sich Väter, Mütter, Grosseltern und weitere Bezugspersonen von Kindern im frühkindlichen Alter im ungezwungenen Austausch. Die Kinder sammeln erste Erfahrungen im Spiel mit anderen Kindern.

Niederschwelliger Zugang
Ein Familienzentrum bietet einen niederschwelligen Zugang zu Informationen für den Familienalltag, Eltern finden Beratungsangebote wie bspw. die Mütter- und Väterberatung oder die Erziehungsberatung. Ein «Familienkafi» mit regelmässigen Öffnungszeiten und ein motiviertes und kompetentes Team sind die Erfolgsfaktoren, um niederschwellig und ungezwungen Begegnungen zu ermöglichen.

Ergänzende Angebote
Die Angebotspallette orientiert sich an den Bedürfnissen der kleinen und grossen Gäste: Chrabbel- und Spielgruppen, Elternbildungsangebote, Betreuungsmöglichkeiten oder Kreativangebote – alles ist möglich. Darüber hinaus kann sich ein Familienzentrum auch zu einem Generationenhaus mit generationsübergreifenden Angeboten weiterentwickeln oder mit spezifischen Angeboten benachteiligten Bevölkerungsgruppen Zugänge und Teilhabe ermöglichen.

Förderung von Familienzentren


Im Rahmen der Strategie «Frühe Förderung» Kanton St.Gallen stehen für Aufbau und Weiterentwicklung von Familienzentren in den Jahren 2016 bis 2021 Fördergelder zur Verfügung.

Noch offene Fragen?

Milena Gehrig

Familienfragen

Abteilung Familie und Sozialhilfe

Amt für Soziales

Spisergasse 41
9001 St.Gallen