Die Gewässerschutzgesetzgebung verlangt, dass gewisse Kläranlagen auch Mikroverunreinigungen aus dem Wasser entfernen können. In unserem Kanton müssen deshalb elf Kläranlagen aufrüsten. Die Umsetzung läuft.

Sedimentationsbecken

Umsetzung hat begonnen

Die meisten der betroffenen Kläranlagen in unserem Kanton haben mit den ersten Planungsarbeiten begonnen. Bei der Kläranlage Altenrhein wird die neue Reinigungsstufe im Frühjahr 2019 in Betrieb gehen. Zwei weitere Kläranlagen haben mit dem Bau für die Aufrüstung begonnen (vgl. PDF-Downloads)

Anlagen an der Thur

Entlang der Thur befinden sich viele, häufig kleinere Kläranlagen, die ihr gereinigtes Abwasser in den Fluss einleiten. Eine kantonale Studie hat gezeigt, dass die beiden Kläranlagen in Flawil und Wil aufrüsten müssen. Bei der Kläranlage in Flawil hat der Bau der Eliminationsstufe begonnen. In der Region Wil besteht die Absicht, eine neue Kläranlage mit Eliminationsstufe für die Gemeinden Wil, Uzwil, Jonschwil und Zuzwil zu bauen.

Noch offene Fragen?

Abwasser

Amt für Wasser und Energie
Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen