Logo Kanton St.Gallen

Das Strassennetz im Kanton St.Gallen ist rund 3'000 Kilometer lang. Drei Autobahnen durchziehen den Kanton: Die A13 verläuft von Chur durch das Rheintal bis St.Margrethen, wo sie in die A1 übergeht. Die A1 führt von dort aus nach St.Gallen, Gossau, Wil, Winterthur und Zürich. Die dritte Autobahn, die A3, beginnt in Sargans und verbindet das Seeztal und die Linthebene mit Zürich. Entlang dieser Verkehrsachsen verlaufen auch die wichtigsten Bahnlinien. Das Toggenburg ist mit Bahn und Bus erschlossen.

Durch den Kanton St.Gallen verläuft ein rund 300 Kilometer langes Schienennetz. 2017 beförderte der Regionalverkehr rund 81 Millionen Fahrgäste. Den höchsten Anteil an den geleisteten Personenkilometern im Kanton St.Gallen hatten 2017 die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit fast 40 Prozent. Je einen Anteil von knapp 30 Prozent hatten 2017 Thurbo und die Südostbahn.

In den vergangenen Jahren wurden im Kanton St.Gallen und der übrigen Ostschweiz Radwege, Mountainbike-Strecken und Routen für Inlineskater erweitert und besser beschildert. Entlang der Strecken stehen zahlreiche Hotels, Campingplätze und Bauernhöfe für Übernachtungen zur Verfügung. Für Inlineskater bieten sich besonders Strecken im Rheintal, am Bodensee und in der Linthebene an.

Noch offene Fragen?