Logo Kanton St.Gallen

Die Bevölkerung im Kanton St.Gallen profitiert von einer umfassenden Gesundheitsversorgung und von einem breiten Angebot von Massnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung.

Die Gesundheitsversorgung im Kanton St.Gallen wird sichergestellt durch ambulante und stationäre Angebote. Dazu gehören die öffentlichen und privaten Spitäler, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, Psychiatrie-Dienste und Rehabilitation-Kliniken, Spitex-Organisationen und Pflegeheime.

Gesundheit ist mehr als das Nichtvorhandensein von Krankheit. Zu einer umfassenden Gesundheit gehören körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden. Die Bevölkerung soll darum zu gesundem Verhalten motiviert werden und den Nutzen von Präventionsmassnahmen kennen. Der Kanton bietet seiner Bevölkerung qualitativ hochstehende Präventionsprogramme an und sorgt für Rahmenbedingungen, die zu einem gesunden Lebensstil beitragen. Dazu arbeitet er eng mit Gemeinden, Schulen und Betrieben zusammen.

Auch die Palliative Care hat im Kanton St.Gallen einen hohen Stellenwert. Sie ermöglicht es, die Autonomie von schwerstkranken und sterbenden Menschen so lange und so umfangreich wie möglich zu erhalten. Seit 2019 ist Palliative Care im St.Galler Gesundheitsgesetz verankert. Der Kanton kann seither Palliative Care gezielt fördern.

Die öffentliche Gesundheitspflege im Kanton St.Gallen besteht somit aus den vier Säulen Prävention, Kuration, Rehabilitation und Palliation.

Noch offene Fragen?