Logo Kanton St.Gallen

Dem Kanton St.Gallen gehören das Kantonsspital St.Gallen sowie acht Regionalspitäler. Das Ostschweizer Kinderspital St.Gallen und verschiedene Privatkliniken ergänzen das Angebot.

Im Bereich der Erwachsenenpsychiatrie bietet der Kanton über die beiden Psychiatrieverbunde Psychiatrie-Dienste Süd (PDS) und Psychiatrie St.Gallen Nord (PSGN) ein umfassendes Angebot an ambulanten, tagesklinischen und stationären Behandlungen an. Zwei private Stiftungen, die vom Kanton wesentlich subventioniert werden, nehmen sich der Kinder- und Jugendpsychiatrie an: das Kinder- und Jugendpsychiatrische Zentrum Sonnenhof Ganterschwil und die Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienste des Kantons St.Gallen. Die wichtigsten Anbieter im Bereich der Rehabilitation sind die Reha-Klinik Walenstadtberg, die Klinik Valens und die Geriatrische Klinik des Bürgerspitals St.Gallen.

 

Eine weitere wichtige Aufgabe im Bereich Gesundheit erfüllen die Spitalexternen Dienste (Spitex). Sie helfen Menschen dabei, möglichst lange zu Hause zu leben, indem sie sie bei Arbeiten im Haushalt unterstützen, vertrauliche Aufträge erledigen, Mahlzeiten organisieren oder leichte Pflege anbieten. Das Zentrum für Prävention (Zepra ) des Kantons ist für Gesundheitsförderung und Drogenprävention zuständig.

Für die soziale Vorsorge der St.Gallerinnen und St.Galler ist die Sozialversicherungsanstalt des Kantons (SVA) zuständig. Die SVA ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt nach kantonalem Recht und ist im Auftrag des Bundes für den Vollzug verschiedener sozialpolitischer Instrumente zuständig.

Noch offene Fragen?