Die Kriminalpolizei ermittelt bei schweren Straftaten. Sie bearbeitet Kapitalverbrechen sowie Fälle in den Bereichen Betäubungsmittel-, Wirtschafts- und Fahrzeugdelikte.

Ermittlungsdienste

Die Kriminalpolizei besteht aus mehreren spezialisierten Ermittlungsdiensten für Kapitalverbrechen, Betäubungsmitteldelikte, Wirtschaftsdelikte und Fahrzeugdelikte. Die dort eingesetzten Ermittlerinnen und Ermittler klären schwere Straftaten und Seriendelikte auf und bekämpfen das organisierte Verbrechen auch über die Kantonsgrenzen hinaus.

Unterstützung / Cybercrime

Zum Führen von komplexen Ermittlungen steht zudem eine Unterstützungsabteilung im Einsatz, die sich unter anderem mit digitaler Forensik und Cybercrime befasst.

Forensik

Die zur Ermittlung komplexer Tatbestände notwendigen Spurensicherungen und Laboranalysen werden vom Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen durchgeführt. Die Spezialistinnen und Spezialisten erheben wichtige Beweismittel für die Strafuntersuchungen. Anhand von wissenschaftlichen Methoden werden Tathergänge rekonstruiert und Brandursachen geklärt.

Stadtorganisation St.Gallen

Innerhalb der Stadt St.Gallen ist die Kriminalpolizeiliche Grundversorgung Aufgabe der Kantonspolizei St.Gallen. Anzeigen im Bereich des Strafgesetzbuches, wie zum Beispiel Einbruchdiebstähle oder Körperverletzungen, werden durch Mitarbeitende der Stadtorganisation der Kriminalpolizei rapportiert. Die Ermittlungsarbeit auf Stadtgebiet gehört ebenfalls zu den vielfältigen Aufgaben der Stadtorganisation der Kriminalpolizei.

Leitung

Stefan Kühne

Stefan Kühne

lic. iur., RA, MAS Forensics

Leiter Kriminalpolizei / Stellvertreter Kommandant

Kriminalpolizei

Kantonspolizei St.Gallen

Klosterhof 12
9001 St.Gallen