Logo Kanton St.Gallen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Links zu allen bevorstehenden sowie zu vergangenen Wahlen im Kanton St.Gallen.

Kantonale Erneuerungswahlen 2024

Am 30. Januar 2023 erfolgte die formelle Bekanntmachung der Erneuerungswahlen des Kantonsrates sowie der Mitglieder der Regierung. Die Regierung hat die Wahltage wie folgt festgesetzt:

  • 3. März 2024: Erneuerungswahlen des Kantonsrates und der Mitglieder der Regierung
  • 14. April 2024: Allfälliger zweiter Wahlgang Erneuerungswahl der Mitglieder der Regierung

Die Einreichefrist für Wahlvorschläge für die Erneuerungswahlen des Kantonsrates und der Mitglieder der Regierung beginnt am 4. September 2023. Alle Wahlvorschläge müssen bis am 22. Dezember 2023 um 17 Uhr bei der Staatskanzlei eingereicht werden.

Die Erfassung der Wahlvorschläge erfolgt wie gewohnt mit Hilfe der Online-Plattform zur elektronischen Abwicklung von Wahlvorschlägen. Detaillierte Informationen sowie die notwendigen Logins erhalten Vertreterinnen und Vertreter von Wahlvorschlägen beim Dienst für politische Rechte (Telefon 058 229 88 88 oder E-Mail an wahlen@sg.ch).

Regierungswahl 2024: Gültige Kandidaturen

Stand: 3. Januar 2024
Nachname Vorname Geburtsjahr Angaben für Stimmzettel Wohnort Partei bisher
Bucher Laura 1984 Regierungsrätin St.Margrethen SP ja
Damann Bruno 1957 Regierungsrat Gossau Die Mitte ja
Hartmann Susanne 1970 Regierungsrätin Wil Die Mitte ja
Mächler Marc 1970 Regierungsrat Zuzwil FDP ja
Tinner Beat 1971 Regierungsrat Azmoos FDP ja
Bösch Sarah J. 1982 Unternehmerin, Geschäftsführerin Gais AR parteilos nein
Bosshard Daniel 1983 Umweltnaturwissenschaftler ETH, Unternehmer, Kantonsrat St.Gallen GRÜNE nein
Hartmann Christof 1976 Bankkundenberater, VR-Vizepräsident Alters- und Pflegeheim, Kantonsrat Walenstadt SVP nein
Jetzer Patrick 1971 Edelmetallhändler Bächli (Hemberg) Aufrecht SG nein
Noger-Engeler Sarah 1972 M.A.PH, Primarlehrerin, Lehrbeauftragte PHSG, Kantonsrätin Häggenschwil GLP nein
Surber Bettina 1981 Rechtsanwältin, Kantonsrätin, Fraktionspräsidentin St.Gallen SP nein
Tobler Alfred 1960 Pfarrhelfer, Kathechet, Socialdiakon, Diakon Rorschach parteilos nein
Zemp Dana 1970 Dr.med., Klinikdirektorin, Mitglied der Geschäftsleitung, Ärztin Mörschwil SVP nein

Kreisgericht St.Gallen: Ersatzwahl vom 3. März 2024

Für die Ersatzwahl einer nebenamtlichen Richterin oder eines nebenamtlichen Richters des Kreisgerichtes St.Gallen vom 3. März 2024 sind bei der Staatskanzlei St.Gallen drei gültige Wahlvorschläge fristgerecht eingereicht worden. Stille Wahl entfällt somit.

Gültige Kandidaturen

Nachname Vorname Geburtsjahr Angaben für Stimmzettel                                                            Wohnort Partei
Bernet    Samuel 1981 Schulleiter, pat. Rechtsagent St.Gallen parteilos
Gmünder Philip 1987 Jurist Rechtsdienst, MLaw St.Gallen parteilos
Rohner Karin 1973 lic.iur.HSG, Anwältin, Dipl. Architektin ETH St.Gallen EVP

Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland: Ersatzwahl vom 3. März 2024

Für die Ersatzwahl einer nebenamtlichen Richterin oder eines nebenamtlichen Richters des Kreisgerichtes Werdenberg-Sarganserland vom 3. März 2024 sind bei der Staatskanzlei St.Gallen zwei gültige Wahlvorschläge fristgerecht eingereicht worden. Stille Wahl entfällt somit.

Gültige Kandidaturen

Nachname Vorname Geburtsjahr Angaben für Stimmzettel                                                            Wohnort Partei
Gähwiler-Rohner Nadja 1982 Speditionskauffrau Buchs SP
Schelling Andreas 1989 Polizist Mels SVP

Kreisgericht St.Gallen: Ersatzwahl vom 9. Juni 2024

Christoph Bossart, Gossau, hat per 31. Januar 2025 seinen Rücktritt als hauptamtlicher Richter des Kreisgerichtes St.Gallen erklärt. Somit hat im Gerichtskreis St.Gallen für den Rest der Amtsdauer 2021/2027 die Ersatzwahl einer haupt- oder teilamtlichen Richterin oder eines haupt- oder teilamtlichen Richters stattzufinden. Die Staatskanzlei hat diese Ersatzwahl auf den Sonntag, 3. Juni 2024 festgelegt.

Wahlen von haupt- oder teilamtlichen Richterinnen oder Richtern sind Majorzwahlen. Stille Wahl ist im ersten und im zweiten Wahlgang möglich. Sie kommt zustande, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind.

Wahlvorschläge müssen bis spätestens am 15. März 2024 um 17 Uhr bei der Staatskanzlei, Dienst für politische Rechte, Regierungsgebäude, 9001 St.Gallen, eintreffen. Das Datum des Poststempels genügt nicht für die Wahrung dieser Frist.

Die Erfassung der Wahlvorschläge erfolgt mittels Online-Plattform der Staatskanzlei zur elektronischen Abwicklung von Wahlvorschlägen. Detaillierte Informationen sowie die notwendigen Logins erhalten Vertreterinnen und Vertreter von Wahlvorschlägen beim Dienst für politische Rechte (Telefon 058 229 88 88 oder E-Mail an wahlen@sg.ch).

Noch offene Fragen?

Dienst für politische Rechte

Regierungsgebäude
9001 St.Gallen