Logo Kanton St.Gallen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Links zu allen bevorstehenden sowie zu vergangenen Wahlen im Kanton St.Gallen.

Kreisgericht St.Gallen: Ersatzwahl vom 13. Februar 2022

Für den ersten Wahlgang der Ersatzwahl zweier nebenamtlichen Richterinnen oder Richter des Kreisgerichtes St.Gallen vom 13. Februar 2022 sind bei der Staatskanzlei St.Gallen drei gültige Wahlvorschläge fristgerecht eingereicht worden. Stille Wahl entfällt somit.

Gültige Kandidaturen

Nachname Vorname Geburtsjahr Angaben für Stimmzettel                                                            Wohnort Partei
Bertoldo Simeon 1990 Messmer/Kirchlicher Hauswart, Konstrukteur St.Gallen EVP
Risi Simona 1986 Juristin, M.A.HSG St.Gallen SP
Sonderegger Linus 1982 Gerichrtschreiber, Dr.iur., Rechtsanwalt St.Gallen parteilos

Kreisgericht St.Gallen: Zustandekommen der stillen Wahl

Wahlen von hauptamtlichen Richterinnen oder Richtern sind Majorzwahlen. Stille Wahl ist im ersten und im zweiten Wahlgang möglich. Sie kommt zustande, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind.

Für die Ersatzwahl einer hauptamtlichen Richterin oder eines hauptamtlichen Richters des Kreisgerichtes St.Gallen ist eine Kandidatur gültig vorgeschlagen worden. Stille Wahl ist somit zustande gekommen.

Als hauptamtliche Richterin des Kreisgerichtes St.Gallen ist gewählt:
Christine Koch-Egger, St.Gallen, GRÜNE.

Der auf den 13. Februar 2022 festgelegte Urnengang für diese Wahl findet nicht statt.

Kreisgericht Wil: Ersatzwahl vom 15. Mai 2022

Stefan Haltinner, Flawil, hat per 31. August 2023 seinen Rücktritt als Präsident des Kreisgerichtes Wil erklärt. Somit hat im Gerichtskreis Wil für den Rest der Amtsdauer 2021/2027 die Ersatzwahl der Kreisgerichtspräsidentin oder des Kreisgerichtspräsidenten stattzufinden. Die Staatskanzlei hat diese Ersatzwahl auf den Sonntag, 15. Mai 2022 festgesetzt.

Wahlen von Kreisgerichtspräsidentinnen oder Kreisgerichtspräsidenten sind Majorzwahlen. Stille Wahl ist im ersten und im zweiten Wahlgang möglich. Sie kommt zustande, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind.

Wahlvorschläge müssen bis spätestens am 7. März 2022 um 17 Uhr bei der Staatskanzlei, Dienst für politische Rechte, Regierungsgebäude, 9001 St.Gallen, eintreffen. Das Datum des Poststempels genügt nicht für die Wahrung dieser Frist.

Die Erfassung der Wahlvorschläge erfolgt mittels Online-Plattform der Staatskanzlei zur elektronischen Abwicklung von Wahlvorschlägen. Detaillierte Informationen sowie die notwendigen Logins erhalten Vertreterinnen und Vertreter von Wahlvorschlägen beim Dienst für politische Rechte (Telefon 058 229 88 88 oder E-Mail an wahlen@sg.ch).

Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 25. September 2022 statt. Wahlvorschläge für den zweiten Wahlgang müssen bis am 4. Juli 2022 bei der Staatskanzlei eintreffen. Die Voraussetzungen für die Gültigkeit von Wahlvorschlägen entsprechen jenen für den ersten Wahlgang.

Kreisgericht Wil: Ersatzwahl vom 15. Mai 2022

Nicole Flepp, Schwarzenbach, hat per 31. Oktober 2022 ihren Rücktritt als nebenamtliche Richterin des Kreisgerichtes Wil erklärt. Somit hat im Gerichtskreis Wil für den Rest der Amtsdauer 2021/2027 die Ersatzwahl einer nebenamtlichen Richterin oder eines nebenamtlichen Richters stattzufinden. Die Staatskanzlei hat diese Ersatzwahl auf den Sonntag, 15. Mai 2022 festgesetzt.

Wahlen von nebenamtlichen Richterinnen oder Richtern sind Majorzwahlen. Stille Wahl ist im ersten und im zweiten Wahlgang möglich. Sie kommt zustande, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind.

Wahlvorschläge müssen bis spätestens am 7. März 2022 um 17 Uhr bei der Staatskanzlei, Dienst für politische Rechte, Regierungsgebäude, 9001 St.Gallen, eintreffen. Das Datum des Poststempels genügt nicht für die Wahrung dieser Frist.

Die Erfassung der Wahlvorschläge erfolgt mittels Online-Plattform der Staatskanzlei zur elektronischen Abwicklung von Wahlvorschlägen. Detaillierte Informationen sowie die notwendigen Logins erhalten Vertreterinnen und Vertreter von Wahlvorschlägen beim Dienst für politische Rechte (Telefon 058 229 88 88 oder E-Mail an wahlen@sg.ch).

Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 25. September 2022 statt. Wahlvorschläge für den zweiten Wahlgang müssen bis am 4. Juli 2022 bei der Staatskanzlei eintreffen. Die Voraussetzungen für die Gültigkeit von Wahlvorschlägen entsprechen jenen für den ersten Wahlgang.

Kreisgericht Rheintal: Ersatzwahl vom 15. Mai 2022

Christoph Hanselmann, Altstätten, hat per 30. April 2022 seinen Rücktritt als hauptamtlicher Richter des Kreisgerichtes Rheintal erklärt. Somit hat im Gerichtskreis Rheintal für den Rest der Amtsdauer 2021/2027 die Ersatzwahl einer haupt- oder teilamtlichen Richterin oder eines haupt- oder teilamtlichen Richters stattzufinden. Die Staatskanzlei hat diese Ersatzwahl auf den Sonntag, 15. Mai 2022 festgesetzt.

Wahlen von haupt- oder teilamtlichen Richterinnen oder Richtern sind Majorzwahlen. Stille Wahl ist im ersten und im zweiten Wahlgang möglich. Sie kommt zustande, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind.

Wahlvorschläge müssen bis spätestens am 7. März 2022 um 17 Uhr bei der Staatskanzlei, Dienst für politische Rechte, Regierungsgebäude, 9001 St.Gallen, eintreffen. Das Datum des Poststempels genügt nicht für die Wahrung dieser Frist.

Die Erfassung der Wahlvorschläge erfolgt mittels Online-Plattform der Staatskanzlei zur elektronischen Abwicklung von Wahlvorschlägen. Detaillierte Informationen sowie die notwendigen Logins erhalten Vertreterinnen und Vertreter von Wahlvorschlägen beim Dienst für politische Rechte (Telefon 058 229 88 88 oder E-Mail an wahlen@sg.ch).

Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 25. September 2022 statt. Wahlvorschläge für den zweiten Wahlgang müssen bis am 4. Juli 2022 bei der Staatskanzlei eintreffen. Die Voraussetzungen für die Gültigkeit von Wahlvorschlägen entsprechen jenen für den ersten Wahlgang.

Noch offene Fragen?

Dienst für politische Rechte

Regierungsgebäude
9001 St.Gallen