Der Bahnhofplatz in Wil ist einerseits eine zentrale Mobilitäts-Drehscheibe für die Stadt sowie die Region und andererseits ein wichtiger Stadtplatz. Er soll in einem breit abgestützten Projekt neugestaltet und modernisiert werden.

Bedeutung

Jährlich steigen am Bahnhofplatz Wil 4,2 Mio. Passagiere vom Bus auf die Bahn und von der Bahn auf den Bus um. Dazu kommen weitere Nutzende: Als zentraler Dreh- und Angelpunkt für Bahn und Bus, aber auch für Velo, Auto, Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Radfahrende ist der Bahnhof Wil ein bedeutender Knotenpunkt des öffentlichen und privaten Verkehrs.

Bushof Wil
©BOS

Funktionale Defizite

Die verschiedenen Abläufe und die Umsteigebeziehungen am Bahnhof Wil sind nicht optimal. Darüber hinaus erfüllt der Bushof nicht die Anforderungen für einen barrierefreien Zugang. Die funktionalen Mängel führen zu gegenseitigen Beeinträchtigungen der verschiedenen Verkehrsteilnehmenden.

Auf der bestehenden Fläche und der heutigen Struktur können die künftigen Funktionen an den Umsteigeknoten beim Bahnhof Wil nicht angemessen erfüllt werden. Der Bau eines grösseren Bushofs mit der erforderlichen Zahl von Haltekanten ist auf der zur Verfügung stehenden Fläche nicht möglich.

Auch auf der Bahnhofsüdseite besteht grosser Handlungsbedarf. Die Zugänge zu den Personenunterführungen, die wichtige Stadtverbindungen darstellen, erfüllen in keiner Weise die heutigen Ansprüche.
 

Masterplan Neugestaltung

Um das Bahnhofsgebiet in einem grösseren Zusammenhang zu betrachten sowie als Verkehrsdrehscheibe zu entwickeln und städtebaulich aufzuwerten, hat die Stadt Wil zusammen mit Projektpartnern einen Masterplan für die Zukunft des Bahnhofs erarbeitet. Er gibt insbesondere die verkehrlichen Rahmenbedingungen vor. Zudem bildete er die Grundlage für den städtischen Wettbewerb zur Gestaltung des Stadtraums.

Weitere Informationen zur Neugestaltung des Bahnhofplatzes Wil finden Sie auf der Webseite der Stadt Wil. 

Noch offene Fragen?