Im Jahr 2017 waren rund 26 Prozent aller Spitalaufenthalte im Kanton St.Gallen auf Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes sowie auf Verletzungen und andere Folgen äusserer Ursachen zurückzuführen. Bei den häufigsten Todesursachen dominieren Krankheiten des Kreislaufsystems, gefolgt von Krebskrankheiten. Rund 1,4 Prozent der Todesfälle sind auf Suizide (Selbsttötung) zurückzuführen. Die frühzeitige Sterblichkeit (Todesfälle vor dem 70. Lebensjahr) ist seit 2002 stark zurückgegangen.

Statistikprodukte finden und auspacken

Hier finden Sie alle Statistikprodukte zum Thema, die in Tabellen, kommentierte Grafiken (Infografiken) und Berichte verpackt sind. Des Weiteren sind Begriffe erklärt und Datenerhebungen beschrieben. Schliesslich werden Sie auf sachdienliche Seiten hingeführt, die sich nicht im St.Galler Statistikportal befinden. 

InhaltstypInhaltsbeschriebZu den Inhalten
Statistiken
Geburten und Kaiserschnittentbindungen von im Kanton St.Gallen wohnhaften Frauen
Form:
Zeit: 2010-2017 (Jahreswerte)

Stichworte: Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte von Kindern im Kanton St.Gallen, ausserkantonale Aufenthalte St.Galler Kinder und Hospitalisationsraten nach Alter
Form:
Raum: Kanton St.Gallen, Schweiz
Zeit: 2017

Stichworte: Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte der St.Galler Wohnbevölkerung nach Hauptdiagnosegruppen
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2010-2017 (Jahreswerte)
Stichworte: ICD, MDC, Krankheiten, Verletzungen, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte der St.Galler Wohnbevölkerung mit Ischämischen Herzkrankheiten als Hauptdiagnose
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2017
Stichworte: Hospitalisationsrate, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte der St.Galler Wohnbevölkerung mit Hirnschlag als Hauptdiagnose
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2017
Stichworte: Schlaganfall, Hirninfarkt, Hospitalisationsraten, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte der St.Galler Wohnbevölkerung mit verschiedenen Atemwegserkrankungen als Hauptdiagnose
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2017
Stichworte: Lungenentzündung, Pneumonie, Influenza, Virusgrippe, Tuberkulose, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Lungenkrebs, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte der St.Galler Wohnbevölkerung mit unspezifischen Rückenschmerzen als Hauptdiagnose nach Altersgruppen und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2017
Stichworte: Hospitalisationsraten, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Spitalaufenthalte der St.Galler Wohnbevölkerung mit psychischen Erkrankungen als Haupt- oder Nebendiagnose
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2017
Stichworte: Hauptkostenstellen, Verhaltensstörungen, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Todesfälle nach Todesursachen
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 1996-2016(Jahreswerte)
Stichworte: Krebs, Krankheiten, Unfälle, Infektionen, AIDS, Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Frühzeitige Sterblichkeit ist stark zurückgegangen
Potenziell verlorene Lebensjahre durch Todesfälle vor Alter 70 Jahre pro 100'000 Einwohner/-innen
Form:
Raum: Kanton St.Gallen, Vergleichskantone
Zeit: 2002-2014
Stichworte: Gesundheitszustand, Sterblichkeit, Cercle Indicateurs, Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeitsmonitoring, Infografik, Tabelle, Kommentar
Web
xls
Statistiken
Selbsttötungen (Suizide)
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 1995-2016(Jahreswerte)

Stichworte: Tabelle
xls
pdf
Statistiken
Die relative Häufigkeit von Suiziden, die primär aus psychosozialen Gründen erfolgen, ist bei den Männern höher als bei den Frauen
Suizidrate: Anzahl Suizide pro 10'000 Personen der ständigen Wohnbevölkerung
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2002-2006, 2012-2016
Stichworte: Selbstmord, psychisch, Selbsttötung , Infografik, Tabelle, Kommentar
Web
xls
Statistiken
Gesundheitszustand der Bevölkerung.
Raum: Schweiz, Kanton St.Gallen, weitere Kantone mit Stichprobenaufstockungen
Zeit: 2002, 2017
Stichworte: Lebenserwartung, Übergewicht, Adipositas, Tabakkonsum, Zigarettenkonsum, Bewegungsverhalten, Cannabiskonsum, Haschischkonsum
Web
Statistiken
»Gesundheit im Kanton St.Gallen: Ergebnisse aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2002«. Gesundheitsdepartement des Kantons St.Gallen.
Raum: Kanton St.Gallen
Stichworte: psychische Beschwerden, Sucht, Ernährung, Körpergewicht, BMI
pdf
Statistiken
»Räumliche Unterschiede bei der Mortalität in der Schweiz seit 1970». 2012. Bundesamt für Statistik
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 1970-2000
Stichworte: Lebenserwartung, Sterbetafeln, Todesursachen
Web
Kontakt
Auskünfte über allfällig weitere verfügbare Materialien zum Gesundheitszustand erhalten Sie bei Hedwig Prey, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachstelle für Statistik
Kontakt
Kontakt
Auskünfte über Sozialmedizinische Institutionen (Alters- und Pflegeheime) im Kanton St.Gallen erhalten Sie beim Amt für Soziales, Abteilung Alter, des Kantons St.Gallen
Kontakt

Noch offene Fragen?

Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen

Davidstrasse 35
9001 St.Gallen