Gute Verkehrsinfrastrukturen und gut funktionierende öffentliche Verkehrsangebote sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für einen attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum. Bund, Kantone und Gemeinden unterstützen den öffentlichen Verkehr und zahlen rund die Hälfte dieser Kosten. Die andere Hälfte bezahlen die Nutzerinnen und Nutzer.

Finanzierung Verkehr

Um einen flächendeckenden Service Public sicher zu stellen, bestellen und finanzieren Bund, Kantone und Gemeinden bei den Transportunternehmen die dazu notwendigen Angebote des Regional- und Ortsverkehrs.

Finanzierung Eisenbahninfrastruktur

Seit 2016 finanziert der Bund die Eisenbahninfrastruktur vollständig über den Bahninfrastrukturfonds (BIF):

  • Aus dem Fonds werden sowohl Betrieb und Unterhalt wie auch der Ausbau finanziert. Vorrang haben dabei Investitionen in den Unterhalt.

  • Weitere Verbesserungen der Eisenbahninfrastruktur werden alle vier bis acht Jahre vom eidgenössischen Parlament in Ausbauschritten im Rahmen des Strategischen Entwicklungsprogramms des Bundes (STEP) beschlossen.


Die Kantone beteiligen sich aktuell mit einem pauschalen Beitrag von 536 Mio. Franken an diesen Aufwendungen. Der Anteil des Kantons St.Gallen beträgt zurzeit rund 34 Mio. Franken.

 

Der Kanton St.Gallen kann für Ausbauten, die aus seiner Sicht wichtig und nicht im STEP enthalten sind, die Mehrkosten selber finanzieren.

Finanzierung Businfrastruktur

Zur Verbesserung der Businfrastruktur unterstützt der Kanton den Bau von regionalen Bushöfen finanziell. Hingegen obliegt die Finanzierung der Strasseninfrastruktur (z.B. Haltestellen) dem Strasseneigentümer.

Noch offene Fragen?