Logo Kanton St.Gallen

Im Schuljahr 2017/18 zählte der Kanton St.Gallen 59'950 Volksschüler. Nachobligatorisch verteilten sich 18'417 Lernende auf den Unterricht im Rahmen einer Berufsausbildung und 4'881 Schülerinnen und Schüler auf Mittelschulen.
Im Herbstsemester 2017 waren 10'466 Studierende mit Wohnsitz im Kanton St.Gallen an einer Schweizer Hochschule eingeschrieben.
Der Kanton St.Gallen zahlte im Jahr 2017 an 1'676 Lernende Stipendien von rund 10,5 Mio. Franken und an 126 Lernende Darlehen von 1,1 Mio. Franken.
Für die kommenden Jahre wird ein Personenanstieg auf allen Bildungsstufen erwartet.

Statistikprodukte finden und auspacken

Hier finden Sie alle Statistikprodukte zum Thema, die in Tabellen, kommentierte Grafiken (Infografiken) und Berichte verpackt sind. Des Weiteren sind Begriffe erklärt und Datenerhebungen beschrieben. Schliesslich werden Sie auf sachdienliche Seiten hingeführt, die sich nicht im St.Galler Statistikportal befinden. 

InhaltstypInhaltsbeschriebZu den Inhalten
StatistikenProvisorische Schülerzahlen der öffentlichen Volksschule
nach Wahlkreis, Schulträger, Schulstufe und Schuljahr, Stand 15. November 2018
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2018/19 (Stand 30.11.2018)
Stichworte: Schülerzahl, Einschulungsjahr, Integrationsklasse, Kindergarten, Kleinklasse, Primarschule, Realschule, Sekundarschule, Schülerinnen, obligatorische Schule, Schulpflicht, Schulgemeinde, Tabelle
xls
pdf
StatistikenMitteilung des Amts für Berufsbildung und der Fachstelle für Statistik zu den Anschlusslösungen der Schulabgängerinnen und Schulabgänger: Statistische Informationen zur Schulabgängerumfrage vom Mai 2019
Form:
Raum: Kanton St. Gallen
Zeit: Ende Mai 2019
Stichworte: Schülerinnen, Schüler, Lehre, Lehrstelle, weiterführende Schule, Volksschule, Berufsausbildung, Attestausbildung, Maturitätsschule, Brückenangebot, Ausbildungsplätze, Tabelle, Kommentar
News
StatistikenMitteilung des Bildungsdepartements des Kantons St.Gallen zu den Berichten zur Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen in Mathematik und Sprachen in der Volksschule.
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2016, 2017
Stichworte: Schülerinnen, Schüler, Volksschule, Obligatorische Schule, Grundkompetenzenüberprüfung, ÜGK, Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen, Bildungsziele, Primarstufe, Ergebnisbericht, Fachbereich, HarmoS, Kommentar
News
StatistikenGrundkompetenzen Sprachen und Mathematik: Ergebnisse der Erhebungen 2016 und 2017. Kurz-Info der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2016, 2017
Stichworte: Obligatorische Schule, Volksschule, Grundkompetenzenüberprüfung, ÜGK, Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen, Bildungsziele, Schulsprache, Fremdsprache, Primarstufe, Ergebnisbericht, Fachbereich, HarmoS, Grafik, Kommentar
pdf
StatistikenÜberprüfung der Grundkompetenzen - Sprachen 8. Schuljahr. Nationaler Bericht der ÜGK 2017. Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK
Form:
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 2017
Stichworte: Obligatorische Schule, Volksschule, Grundkompetenzenüberprüfung, ÜGK, Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen, Bildungsziele, Primarstufe, Ergebnisbericht, Fachbereich, HarmoS, Grafik, Tabelle, Kommentar
pdf
StatistikenÜberprüfung der Grundkompetenzen - Mathematik 11. Schuljahr. Nationaler Bericht der ÜGK 2016. Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK
Form:
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 2016
Stichworte: Obligatorische Schule, Volksschule, Grundkompetenzenüberprüfung, ÜGK, Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen, Bildungsziele, Primarstufe, Ergebnisbericht, Fachbereich, HarmoS, Grafik, Tabelle, Kommentar
pdf
StatistikenSchulabgängerinnen und Schulabgänger nach aktueller Schulart, Anschlusslösung, Geschlecht und Staatsangehörigkeit
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2009-2019
Stichworte: Weiterführende Schule, Lehre, Anlehre, Staatliche, Brückenangebot, Ausreise, Hilfstätigkeit, Fremdsprachenaufenthalt, Praktikum, Vorlehre, Rückkehr in Heimat, Zwischenlösung, Berufsabsichten, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler der obligatorischen Schule
in öffentlichen, privaten und Sonderschulen nach Schulstufe
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Kindergarten, Primarstufe, Primarschule, Oberstufe, Sekundarschule, Realschule, Kleinklasse, Volksschule, Privatschule, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler im Kindergarten
an öffentlichen und privaten Schulen nach Wahlkreis, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Kindergarten, Volksschule, Privatschule, Kindergärtner, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler in der Primarschule
an öffentlichen und privaten Schulen nach Wahlkreis, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Primarstufe, Primarschule, Volksschule, Privatschule, Basisstufe, Einführungsstufe, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler in der Oberstufe) (Sekundarstufe I
in öffentlichen und privaten Schulen nach Wahlkreis, Schulstufe, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Sekundarschule, Realschule, Kleinklasse, Volksschule, Privatschule, Sekundarvorbereitung, Untergymnasium, Berufsvorbereitung, integrierte Oberstufe, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler an staatlichen und nicht-staatlichen Mittelschulen
nach Ausbildungsgang, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, öffentlich, Privatschule, Untergymnasium, Gymnasium, Fachmittelschule, Wirtschaftsmittelschule, Kanti, Kantonsschule, Informatikmittelschule, Maturitätsschule für Erwachsene, IMS, IMS, WMS, FMS, MAR, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler an staatlichen und nicht-staatlichen Gymnasien
nach Schwerpunkt, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Kanti, Kantonsschule, Alte Sprachen, Latei, Altgriechisch, Bildnerisches Gestalten, Kunst, Biologie, Chemie, Sprache, Musik, Philosophie, Pädagogie, Psychologie, Physik, Mathematik, Wirtschaft, Recht, PPP, MAR, Schwerpunktfach, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSchülerinnen und Schüler an staatlichen Mittelschulen
nach Schwerpunkt, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Untergymnasium, Latein, Sprache, Altgriechisch, Bildnerisches Gestalten, Kunst, Biologie, Chemie, Musik, Physik, Mathematik, Wirtschaft, Recht, Fachmittelschulse, FMS, Informatikmittelschule, IMS, Wirtschaftmittelschule WMS, Tabelle
xls
pdf
StatistikenLernende an berufsbildenden Schulen
nach Art der Ausbildungsgang, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2011/12-2017/18 (Stand 15. November)
Stichworte: Schülerzahl, Lernendenzahlen, Berufsbildung, Lehre, Wirtschaftsmittelschule, WMS, Berufliche Grundbildung, Berufsmarität, Brückenangebote, EFZ, EBA, Tabelle
xls
pdf
StatistikenStudierende mit Wohnort Kanton St.Gallen vor Studienbeginn
nach Schweizer Hochschulen, Staatsangehörigkeit und Geschlecht
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Schuljahre 2006/2007-2017/18 (Stand Herbstsemester)
Stichworte: Studierendenzahlen, Studenten, Studentinnen, HSG, Universität St.Gallen, Fachhochschule Ostschweiz, Tabelle
xls
pdf
StatistikenDurchschnittliche Maturitätsquote nach Wahlkreisen und Gemeinden
Form:
Raum: Kanton St.Gallen, Wahlkreise, Gemeinde
Zeit: 2015-2017
Stichworte: Maturitätsabschlüsse, Maturitätskommission, gymnasiale Maturität, staatliche, nicht-staatliche, Mittelschulen, Zugang zu Hochschulen, akademisches Potential, Tabelle
xls
pdf
StatistikenSteigender, aber vergleichsweise tiefer Frauenanteil bei Studierenden der Universität St.Gallen
Entwicklung Anteil Studentinnen an ausgewählten Schweizer Hochschulen
Form:
Raum: Schweiz, Auswahl Schweizer Hochschulen
Zeit: 1980-2017
Stichworte: Partizipation, Geschlecht, Hochschulbildung, ETH, Uni, Frauenquote, Frauenanteil, Infografik, Tabelle, Kommentar
Web
xls
StatistikenSt.Gallen im interkantonalen Vergleich mit mittelgrossem Braindrain
Braindrain und -gain: Wo Hochschulabsolvent(inn)en fünf Jahre nach Studienabschluss wohnen
Form:
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 2011, 2013, 2015
Stichworte: Universität, Abwanderung, Zuwanderung, Hochqualifizierte, Höchstqualifizierte, Studenten, Studierende, Studentinnen, Infografik, Tabelle, Kommentar
Web
xls
DatenquelleStatistik der Lernenden (SdL; Schüler/innen und Studierende, Schul- und Berufsbildung)
Die Schweizerische Lernendenstatistik umfasst alle Personen, die während mindestens eines halben Jahres Teilzeit oder Vollzeit an einem Programm für ein bestimmtes Bildungsziel teilnehmen. Die Erhebung schliesst alle Bildungsstufen von der Primarstufe I (Kindergarten / Eingangsstufe, 1. + 2. Jahr) bis zur Tertiärstufe (ohne Hochschulen) ein. Sowohl öffentliche als auch private Bildungsinstitutionen werden berücksichtigt. Die Daten aus den 26 Kantonen werden auf schweizerischer Ebene harmonisiert. Die Statistik ist mit dem internationalen Bildungsklassifikationsschema (International Standard Classification of Education ISCED) der UNESCO kompatibel. Der nebenstehende Link führt zu detaillierten Angaben auf der Website des Bundesamtes für Statistik.
Raum: Gesamtschweiz, Kantone
Zeit: Seit 1980
Quelle
DatenquelleStudierende und Abschlüsse der Hochschulen (SHIS-studex)
Diese Statistik gibt Auskunft über die Studiensituation, den Bildungsverlauf und mehrere soziodemographische Merkmale der Studierenden. Alle immatrikulierten Personen besitzen einen persönlichen Identifikator. Dieser garantiert die Anonymität der erhobenen Personendaten und erlaubt die Durchführung verlaufsstatistischer Analysen (z.B. Hochschul- und Fachwechsel, Erfolgsquoten, Studiendauer). Die Statistik dient als Basis für wissenschaftliche Untersuchungen über das Studienverhalten an Schweizerischen Hochschulen, insbesondere für die Hochschulindikatoren und die Bildungsprognosen des BFS. Der nebenstehende Link führt zu detaillierten Angaben auf der Website des Bundesamtes für Statistik.
Raum: Gesamtschweiz, Kantone
Zeit: Studierende: UH seit 1975/76, FH seit 1997/98, PH seit 2001/02
Abschlüsse: UH seit 1978, FH seit 2000, PH seit 2003
Quelle
DatenquelleSchulabgängerbefragung
Jährliche Erhebung des Amts für Berufsbildung des Kantons St.Gallen
Stichtag: 1. Mai
Vollerhebung mit Individualdaten aller Schulabgänger/-innen der Real- und Sekundarschule, der Brückenangebote und Kleinklassen
Klassifikatorische Merkmale
  • Geschlecht
  • Staatsangehörigkeit
  • derzeitiger Schultyp und Schulort

Die Schulabgänger/-innen werden nach ihrer Anschlusslösung nach der Schulzeit befragt
  • Weiterführende Schulausbildung (Gymnasium, Wirtschaftsmittelschule, Fachmittelschule)
  • Berufslehre (Lehren mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis oder eidgenössischem Berufsattest)
  • Staatliches Brückenangebot (Vorlehre, Berufsvorbereitungsjahr)
  • Private Lösung (Fremdsprachenaufenthalt, Praktikum, Privatschule, private Vorlehre)
  • Andere Lösung (Ausreise, Hilfstätigkeit)

Weiterhin können die Schulabgänger/-innen angeben, dass sie auf der Suche oder noch ohne definitive Absicht sind.
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: Seit 2009
Statistiken«Monitoringbericht über die Volksschule und die Mittelschulen.» Bildungsdepartement und Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen. Statistik aktuell Nr. 69, 2018 (Grafikzahlen in einer separaten Datei)
Form:
Raum: Schweiz, Kantone, Kanton St.Gallen
Zeit: 2005-2016, 2016-2025 (Prognose)
Stichworte: Schüler, Lehrer, Lehrpersonen, Hochbegabte, Talente, Gymnasium, Schülerzahlen, Kindergarten, Primarschule, Sekundarschule, Mittelschule, Oberstufe, Maturität, Maturitätsquote, Fachmittelschule, Hochschule, Lizenziat, Bachelor, , Grafik, Tabelle, Kommentar
2018
Grafikzahlen
StatistikenBericht «Verschiedene Wege zur Hochschule: Gymnasiale Maturität, Berufs- und Fachmaturität im Vergleich» (aus: Kopf und Zahl 2015, Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen)
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2014
Stichworte: Matura, Gymnasium, Universität, Uni, Fachhochschule, FH, Pädagogische Hochschule, PH, Studium, Grafik, Kommentar
pdf
StatistikenBericht «Gymnasiale Maturitätsabschlüsse» (aus: Kopf und Zahl 2014, Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen)
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2014
Stichworte: Gymnasium, Schwerpunktfach, Schwerpunktfächer, Maturitätsquote, Grafik, Kommentar
pdf
StatistikenBasiskennzahlen zum Thema Bildung, Schuljahre 2013/14-2017/18 (aus: Kopf und Zahl 2018, Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen)
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2013/14-2017/18
Stichworte: Kindergarten, Primarschule, Sonderschule, Privatschule, Sekundarstufe, Realschule, Sekundarschule, Untergymnasium, Gymnasium, Kanti, Kantonsschule, Oberstufe, Berufsschule, Fachmittelschule, Wirtschaftsmittelschule, Informatikmittelschule, Berufsausbildung, Berufsmaturität, Berückenangebote, WMS, IMS, FMS, FMA, Studierende, Studenten, Studentinnen, Studienbeginn, Fachhochschule, Universität, HSG, PH, Pädagogische, Tabelle, Kommentar
pdf
StatistikenFamilien- und schulergänzendes Betreuungsangebot im Kanton St.Gallen. Schlussbericht 2017. INFRAS im Auftrag des Amts für Soziales Kanton St.Gallen unter Mitwirkung des Amts für Volksschule Kanton St.Gallen
Form:
Raum: Kanton St.Gallen
Zeit: 2016
Stichworte: Schlussbericht, familienergänzend, Kinderbetreuung, Betreuungsangebot, Vorschulbereich, Schulbereich, Tarifmodelle, Finanzierungsmodelle, frühe Förderung, Kindertagesstätten, Kita, Tagesbetreuung, Mittagstisch, Morgenbetreuung, Nachmittagsbetreuung, Schülerhort, Tagesfamilie, Privatschule, Grafik, Karte , Tabelle, Kommentar
pdf
KontaktAuskünfte über allfällig weitere verfügbare Materialien zum Thema Bildungsstatistik erhalten Sie bei Nicole Wellinger, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fachstelle für Statistik. Kontakt
StatistikenStipendien und Darlehen
Link zum Bundesamt für Statistik
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 2004-2017
Web
StatistikenSchülerszenarien für die obligatorische Schule - Lernende
Link zum Bundesamt für Statistik
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 1987-2027
Stichworte: Schülerzahlen, Lernendenzahlen, erwartet, Anstieg, Abnahme, Primarstufe, Sekundarstufe, Kindergarten, Mittelstufe, Unterstufe, Oberstufe, kantonal, Entwicklung
Web
StatistikenSchülerszenarien für die Sekundarstufe II - Lernende und Abschlüsse
Link zum Bundesamt für Statistik
Raum: Schweiz, Kantone
Zeit: 1987-2027
Stichworte: Lernendenzahlen, erwartet, Anstieg, Abnahme, kantonal, Entwicklung, EFZ, EBA, gymnasiale Maturität, Gymnasium, Berufsmaturität, Fachmaturität, berufliche Grundbildung
Web

Noch offene Fragen?

Fachstelle für Statistik Kanton St.Gallen

Davidstrasse 35
9001 St.Gallen