Das Amt für Berufsbildung hat einen vielfältigen Aufgabenkatalog:

Berufliche Grundbildung

Das Amt für Berufsbildung setzt auf kantonaler Ebene die Berufbildungserlasse von Bund und Kanton um. Es beaufsichtigt die über 16‘000 Lehrverhältnisse im Kanton und steht den Lehrvertragsparteien bei Problemen oder Konflikten beratend zur Seite. Es stellt das verbundpartnerschaftliche Zusammenwirken der drei Lernorte sicher durch Befähigung und Beratung der Lehrbetriebe und Erteilung der Ausbildungsbewilligungen;

  • Sicherstellung und Finanzierung des Berufsfachschulunterrichts;
  • Unterstützung und Mitfinanzierung der Überbetrieblichen Kurse.

Die Mitarbeitenden des Amtes wirken auf verschiedenen Ebenen bei der zukunftsgerichteten Weiterentwicklung der Berufsbildung mit.   

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung

Das Amt für Berufsbildung trägt die Verantwortung für die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Die Zentralstellenleitung im Amt für Berufsbildung führt die 7 kantonalen Berufs-, Studien- und Laufbahnberatungsstellen und steuert deren Tätigkeit. Sie sorgt für die Qualitätsentwicklung und wirkt in interkantonalen Gremien zur Weiterentwicklung der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung mit.

Weiterbildung und Höhere Berufsbildung

Das Amt für Berufsbildung führt den  Bereich Weiterbildung und Höhere Berufsbildung. Dazu gehören insbesondere: 

  • die Angebote zu den Grundkompetenzen Erwachsene
  • und die Bereiche der Höheren Berufsbildung. 

 

Leitung

Bruno Müller

Bruno Müller