Logo Kanton St.Gallen

Kulturkonferenz 2024 – Kultur in der Peripherie: Welche Zutaten braucht es, damit sie gelingt?

Samstag, 21. September 2024, 9-14 Uhr

Kultur soll vor Ort stattfinden, nicht nur in den Zentren. Also nicht nur in den Städten, sondern auch in den Dörfern, nicht nur im urbanen, sondern auch im ländlichen Raum, und nicht nur im Stadtzentrum, sondern auch in den Quartieren. Wie kann Kultur dort gelingen, welche Förderstrukturen braucht es allenfalls dafür?

Der Kanton St.Gallen ist ländlich geprägt, verfügt aber auch über urbane Spots mit grosser Offenheit. Seine Regionen sind vielfältig, und es gilt in der Kulturförderung die Stadt-Land-Balance zu halten. Dies kann durch eine ausgewogene Verteilung der kulturellen Aktivitäten in den Regionen und durch einen breiten Kulturbegriff erreicht werden, der vom Brauchtum über die etablierte Kultur bis zu künstlerisch-experimentellen Nischen führt, von professionellem Kunstschaffen über Freiwilligenarbeit bis zur Volkskultur. Der Kanton fördert sowohl das ehrenamtliche Grundangebot als auch professionelles Kulturschaffen und einzigartige Projekte. An der Kulturkonferenz 2024 wollen wir anhand von Beispielen zeigen, wie Kultur in der Peripherie möglich wird und welche Erfolgsfaktoren zählen.

Noch offene Fragen?

Kulturförderung

Amt für Kultur

St. Leonhard-Strasse 40
9001 St.Gallen