Der Lebensraumschutz, also die Erhaltung naturnaher Gewässer und die Aufwertung beeinträchtigter Lebensräume, gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Fischerei.

Intakte Lebensräume sind lebensnotwendig

Zahlreiche Gewässer sind durch menschliche Eingriffe stark beeinträchtigt. Die Fischbestände sind deshalb stark zurückgegangen. Einzelne Arten sind bereits ausgestorben. Ein wirkungsvoller Lebensraumschutz ist dringend. Intakte Lebensräume bieten Gewähr für artenreiche Fischbestände und eine nachhaltige fischereiliche Nutzung.

Informieren Sie sofort die Polizei unter Telefonnummer 117, wenn Sie eine Gewässerverschmutzung oder ein Fischsterben bemerken. Zögern Sie nicht, auch wenn Sie selber den Unfall verursacht haben. Schnelles Handeln kann Leben retten.

Gewässerverschmutzungen entstehen meist durch:

  • Auslaufen von Jauche in Gewässer
  • Abwassereinleitungen (Industrieabwasser, Fehlanschlüsse)
  • Bauarbeiten in Gewässern, Auslaufen von Betonwasser
  • Ölunfälle
  • Spritzmittel und Herbizide

Noch offene Fragen?