Logo Kanton St.Gallen

Hier finden Sie alle Informationen zum Schritt 1: Voranmeldung einreichen (oder eine Bewilligung verlängern).

Aktuell und wichtig!

Seit dem 8. September 2020 kann die Kurzarbeit auf der Seite www.arbeit.swiss mittels online-Formular vorangemeldet werden. Die Voranmeldung wird automatisch ins Bewilligungssystem eingepflegt und der Betrieb erhält als Aufgabequittung per E-Mail eine Kopie der Voranmeldung. Dies wird auch nach der Rückkehr zum konventionellen Voranmeldeverfahren per 1. Januar 2021 beibehalten werden. Bitte nutzen Sie wenn möglich die online-Voranmeldung.

Personen mit massgeblichem Einfluss im Unternehmen und ihre Ehegatten haben von Gesetzes wegen (Art. 31 Abs. 3 Bst. b und c AVIG) keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung. Während des Lockdowns hat der Bundesrat beschlossen, dass diese arbeitgeberähnlichen Personen in Abweichung vom Gesetz für kurzarbeitsbedingte Arbeits- und Verdienstausfälle pauschal entschädigt werden. Diese ab 1. März 2020 anwendbare Ausnahmeregelung wurde per 31. Mai 2020 wieder aufgehoben. Weil sie die persönliche Anspruchsvoraussetzung nicht erfüllen haben arbeitgeberähnliche Personen seit dem 1. Juni 2020 auch dann keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung mehr, wenn die Kurzarbeit für den Betrieb weiterhin bewilligt wird. Das AWA bewilligte Kurzarbeit für den Betrieb selbst dann, wenn nicht erkennbar war, dass nur arbeitgeberähnliche Personen betroffen waren, weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Gesetzgeber wieder eine Ausnahmeregelung treffen wird. Zudem ist die Prüfung der persönlichen Anspruchsvoraussetzungen alleinige Aufgabe der Arbeitslosenkasse, sobald die Auszahlung der Entschädigung beantragt wird.

Zur Corona-Entschädigung, die unter gewissen Voraussetzungen auch arbeitgeberähnliche Personen beanspruchen können, verweisen wir auf die Informationen der Ausgleichskassen (bspw. SVA St.Gallen).

Schritt 1: Voranmeldung einreichen (oder eine Bewilligung verlängern)

(A) Formular für die Voranmeldung von Kurzarbeit herunterladen.

  • Nutzen Sie die online-Voranmeldung auf www.arbeit.swiss oder laden Sie das Formular für die Voranmeldung von Kurzarbeit herunter.


(B) Füllen Sie das Formular vollständig aus und unterzeichnen Sie es rechtsgültig.

  • Im Regelfall wird der Gesamtbetrieb angemeldet. Die Meldung einer Betriebsabteilung ist nur dann möglich, wenn in Ihrer Unternehmung eine einzelne Abteilung mit einer Mindestgrösse von 6 Mitarbeitenden von Kurzarbeit betroffen ist und andere Abteilungen wie gewohnt ausgelastet sind. In diesem Fall müssen Sie zusammen mit der Voranmeldung ein Organigramm einreichen, auf welchem alle Organisationseinheiten der Unternehmung abgebildet sind. Bei jeder Organisationseinheit ist die Anzahl Mitarbeitende sowie der Name der jeweils vorgesetzten Person zu vermerken. Der Bewilligungsprozess für Anmeldungen von Betriebsabteilungen dauert länger, da eine vertiefte Überprüfung erforderlich ist. 

  • Bitte wählen Sie die Arbeitslosenkasse, bei welcher Sie die ausgefallenen Arbeitsstunden geltend machen werden.

  • Reichen Sie das Formular mindestens 10 Tage vor Beginn der Kurzarbeit ein.


(C) Erstellen Sie die im Formular geforderten Beilagen.
 

(D) Senden Sie das ausgefüllte Formular mit Beilagen (ohne Heft- oder Büroklammern) an: 

Amt für Wirtschaft und Arbeit
Kurzarbeit
Davidstrasse 35
9001 St.Gallen  

Auskunft

Aufgrund der aktuell hohen Fallzahlen können Fragen zum Stand der Voranmeldung von individuellen Kurzarbeitsgesuchen nur schriftlich über bewilligung.kurzarbeit@sg.ch platziert werden. Besten Dank für Ihr Verständnis.