Logo Kanton St.Gallen

Kurzarbeit ist die vorübergehende Reduzierung oder vollständige Einstellung der Arbeit in einem Betrieb. Sie soll vorübergehende Beschäftigungseinbrüche ausgleichen und die Arbeitsplätze erhalten.

Voraussetzungen

Damit Kurzarbeit anerkannt und der Ausfall von der Arbeitslosenversicherung entschädigt wird, müssen unter anderem folgende Voraussetzungen erfüllt sein: 

  • Der Arbeitsausfall muss ausserordentlich und vorübergehend und in der Regel auf wirtschaftliche Gründe zurückzuführen sein.
  • Anerkannt werden auch Arbeitsausfälle, die auf behördliche Massnahmen oder andere, vom Arbeitgeber oder von der Arbeitgeberin nicht zu vertretende Umstände, zurückzuführen sind.
  • Der Arbeitsausfall darf nicht zum normalen Betriebsrisiko des Arbeitgebers oder der Arbeitgeberin gehören und er darf auch nicht durch branchen-, berufs- und betriebsübliche oder durch saisonale Beschäftigungsschwankungen verursacht werden.
  • Ein Arbeitsausfall ist erst anrechenbar, wenn er je Abrechnungsperiode mindestens zehn Prozent der Arbeitsstunden ausmacht, die von den Arbeitnehmenden des Betriebes bzw. der anerkannten Betriebsabteilung insgesamt geleistet werden.

 

Frist und Dauer

  • Sie müssen die geplante Kurzarbeit mindestens zehn Tage vor deren Beginn dem Amt für Wirtschaft und Arbeit schriftlich mit dem Formular «Voranmeldung von Kurzarbeit» melden.
  • Die Anmeldefrist beträgt ausnahmsweise drei Tage, wenn die Kurzarbeit nachweislich wegen plötzlich eingetretener, nicht voraussehbarer Umstände eingeführt werden muss.
  • Bei verspäteter Meldung ist der Arbeitsausfall erst nach Ablauf der Meldefrist anrechenbar.
  • Die Kurzarbeit kann für längstens drei Monate bewilligt werden. Wollen Sie die Kurzarbeit verlängern, müssen Sie dies dem Amt für Wirtschaft und Arbeit erneut mindestens zehn Tage vorher mit dem Formular «Voranmeldung von Kurzarbeit» melden.

So geht es weiter

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit prüft die Voranmeldung und fordert Sie unter Umständen auf, weitere Unterlagen einzureichen oder die Begründung zu ergänzen. Sie erhalten einen Entscheid, mit dem die Ausrichtung von Kurzarbeitsentschädigung vollumfänglich (kein Einspruch), mit Einschränkungen (teilweiser Einspruch) oder gar nicht bewilligt wird (Einspruch). Wenn wir keinen oder nur teilweisen Einspruch erheben oder auch wenn Sie mit unserem Einspruch nicht einverstanden sind, müssen Sie in jedem Fall folgende weiteren Schritte beachten:

  • Sie müssen eine betriebliche Zeiterfassung führen (Details dazu finden Sie in Ziffer 7 des Info-Service Kurzarbeitsentschädigung).
  • Sie müssen den Entschädigungsanspruch innerhalb von drei Monaten nach Ablauf jeder Abrechnungsperiode mit den erforderlichen Abrechnungsunterlagen bei der gewählten Arbeitslosenkasse geltend machen.
  • Bei Verlängerung der Kurzarbeit reichen Sie eine neue Voranmeldung mit aktualisierter Begründung und die Zustimmung zur Kurzarbeit ein. Den Auszug aus dem Handelsregister und das Organigramm müssen Sie nur dann erneut einreichen, wenn diese zwischenzeitlich geändert wurden.

Hinweise zur Praxis

Folgende Sachverhalte geben regelmässig Anlass, Einspruch gegen die Ausrichtung von Kurzarbeitsentschädigung zu erheben.

Weiterbildung während Kurzarbeit

Es ist sinnvoll, wenn Betriebe ihren Mitarbeitenden Weiterbildungen während der Kurzarbeit ermöglichen. Die für die Weiterbildung benötigte Zeit (Weiterbildungskosten werden nicht übernommen) kann unter folgenden Voraussetzungen als anrechenbarer Arbeitsausfall anerkannt werden:

  • Es müssen Kursinhalte vermittelt werden, die zur Erhaltung des bestehenden Arbeitsplatzes notwendig oder auch bei einem Stellenwechsel nützlich sind.
  • Die Weiterbildung muss klar von der übrigen Tätigkeit im Betrieb getrennt sein.
  • Die Weiterbildung darf nicht im allgemeinen oder überwiegenden Interesse des Arbeitgebers liegen.
  • Es darf sich nicht um einen mehrjährigen Lehrgang oder eine Grundausbildung handeln.
  • Die Bildungsmassnahme muss die beruflichen Qualifikationen entsprechend dem Arbeitsmarkt fördern.

Vorgehen bei Weiterbildung während Kurzarbeit

Noch offene Fragen?

Jamila Bommer

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Kurzarbeit/Schlechtwetter

Davidstrasse 35
9001 St.Gallen

Ruedi Herzig

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Kurzarbeit/Schlechtwetter

Davidstrasse 35
9001 St.Gallen