Das Ausstellunghaus am oberen Zürichsee ist ein Ort für zeitgenössische Schweizer Kunst und ein Schwerpunkt der St.Galler Kulturförderung.

Visualisierung: Kunst(Zeug)Haus Rappersil-Jona
Das Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona steht allen offen. Die charakteristische, strassenabgewandte Fassade lockt ins Innere, der Platz zum Verweilen. Foto: Martina Basista

Schweizer Kunst seit den 1970ern

Rückgrat des Museums ist die Sammlung von Peter und Elisabeth Bosshard: Mit ihren rund 5000 Werken bietet sie einen eindrücklichen Querschnitt durch die Schweizer Kunst seit den 1970ern. Das Stifterpaar hat in über 40 Jahren Sammlungstätigkeit neben repräsentativen Einzelwerken auch grössere Werkgruppen wichtiger Künstlerinnen und Künstler erworben.

Regionales und junges Kunstschaffen

Das Kunst(Zeug)Haus zeigt die Sammlung Bosshard in wechselnden Präsentationen und kombiniert mit zeitgenössischen thematischen oder monografischen Ausstellungen. Neue Einblicke in die Schweizer Kunstszene erlaubt auch der Fokus auf dem regionalen Kunstschaffen, interessanten jüngeren Positionen und gesellschaftsrelevanten Themen im Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm.

Vermitteln und verbreiten

Besonderen Wert legt das Kunst(Zeug)Haus dabei auf die Vermittlung. Neben Führungen, Vorträgen und Gesprächen werden unter anderem mit «artefix kultur und schule» für jede Ausstellung besondere Vermittlungsformate entwickelt. In Zusammenarbeit mit «GiM – Generationen im Museum» finden weitere Bevölkerungskreise den Weg ins Kunst(Zeug)Haus.

Architektur mit Symbolcharakter

2008 als Museum eröffnet, hat sich das Kunst(Zeug)Haus auch dank der Architektur von Stürm & Wolf einen Namen und neuartige Sichtbarkeit verschafft. Die Sammlung und die Ausstellungsräume sind in einem ehemaligen Zeughaus untergebracht, das mit seinem charakteristischen Wellendach nach dem Umbau symbolisch die beiden Stadtteile Rapperswil und Jona verbindet.

Stiftung Kunst(Zeug)Haus

Das Kunst(Zeug)Haus mit der Sammlung Bosshard ist im Besitz der Stiftung Kunst(Zeug)Haus. Finanziert wird die Institution hauptsächlich durch den Kanton St.Gallen, die Stadt Rapperswil-Jona und die Stiftung sowie durch Beiträge Dritter.

Noch offene Fragen?

Amt für Kultur

St. Leonhard-Strasse 40
9001 St.Gallen