Logo Kanton St.Gallen

Das kantonale Versicherungsgericht behandelt als einzige kantonale Instanz Beschwerden gegen Verfügungen oder Einspracheentscheide und öffentlich-rechtliche Klagen im Bereich des Sozialversicherungsrechts des Bundes.

Dieses umfasst:

  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)
  • Invalidenversicherung (IV)
  • Ergänzungsleistungen (EL)
  • Familienzulagen  (FamZ und FL)
  • Erwerbsersatzordnung (EO)
  • Mutterschaftsversicherung (MuV)
  • Arbeitslosenversicherung (ALV)
  • Krankenversicherung (KV), inkl. Zusatzversicherungen
  • Unfallversicherung (UV)
  • Militärversicherung (MV)
  • berufliche Vorsorge (BV)

 

Zudem beurteilt das Versicherungsgericht als einzige kantonale Instanz Rekurse im Bereich Opferhilfe (OH).

Das dem Versicherungsgericht angegliederte Schiedsgericht beurteilt als einzige kantonale Instanz bundesrechtliche Streitigkeiten nach Art. 26 Abs. 4 IVG, Art. 89 KVG, Art. 57 UVG und Art. 27 MVG.

Sodann behandelt das Versicherungsgericht erstinstanzlich Rekurse gegen Einspracheentscheide in folgenden Bereichen des kantonalen Verwaltungs- und Sozialversicherungsrechts: 

  • Elternschaftsbeiträge
  • Alimentenbevorschussung
  • Krankenkassenprämien-Verbilligung