Logo Kanton St.Gallen

Verhandlungstermine

Datum Zeit Zuständigkeit Ort  Betreff
08.01.2020 09:00 Kreisgericht   Strafsache betreffend fortgesetzte Erpressung, versuchte schwere Körperverletzung, mehrfache (teilweise versuchte) Nötigung, mehrfache Verletzung der Verkehrsregeln, Zechprellerei, Sachbeschädigung, Hinderung einer Amtshandlung, Tätlichkeiten und mehrfache Übertretung des Betäubungsmittelgesetzes.
Dem Beschuldigten werden unter anderem folgende Taten vorgeworfen: Im Jahr 2014 soll er mit einer damals 17-jährigen Frau eine Beziehung begonnen und die vollständige Kontrolle über sie übernommen haben. Er habe ständig ihr Mobiltelefon kontrolliert, ihren Standort überwacht, ihr verboten, sich mit anderen Personen zu treffen oder sich zu schminken etc. Mit aggressivem Verhalten und Drohungen habe er sie unter Druck gesetzt und sie dazu "erzogen", ihm nicht zu widersprechen. Er soll sie unterjocht und mit einem Küchenmesser bedroht und auch verbal gedemütigt haben. Mit seinem Gebaren soll der Beschuldigte erreicht haben, dass die Frau ihm im Jahr 2017 insgesamt 40'000 – 50'000 Franken übergeben habe, welche der damals erwerbslose Beschuldigte für sich verwendet habe. Einmal soll der Beschuldigte die Frau in den Rücken gestossen haben, sodass sie zu Boden gefallen sei. Anschliessend soll er der am Boden liegenden Frau fünfmal mit voller Wucht Faustschläge ins Gesicht versetzt haben.
13.01.2020 09:00 Einzelrichter   Strafsache. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 07. März 2019 auf dem Trottoir in Wil eine 67-jährige Frau angerempelt und dabei verletzt zu haben. Weiter wird er unter anderem beschuldigt, Polizisten wiederholt beschimpft zu haben.
14.01.2020 08:30 Kreisgericht   Strafsache betreffend Brandstiftung, mehrfache Drohung, Nötigung sowie Betäubungsmittelkonsum. Der Beschuldigte soll seine damalige Partnerin im Rahmen einer tätlichen Auseinandersetzung am Hals gepackt und an die Wand gedrückt haben mit dem Ziel, dass sie sich beruhige und mit der Auseinandersetzung aufhöre. Durch sein Verhalten soll das Opfer in Angst versetzt worden sein. Weiter soll er seine damalige Freundin und deren Familie über einen längeren Zeitraum mehrmals mit dem Tode bedroht haben. Schliesslich soll der Beschuldigte auf dem Balkon des neuen Freundes seiner früheren Partnerin Feuer gelegt und im Übrigen regelmässig Marihuana und Kokain konsumiert haben. Es wird eine auf drei Jahre bedingte Freiheitsstrafe von 18 Monaten und eine Busse von Fr. 500.00 beantragt. Es soll zudem eine bedingt ausgefällte Geldstrafe von 40 Tagessätzen aus einer früheren Verurteilung widerrufen und eine Landesverweisung von 5 Jahren angeordnet werden.
15.01.2020 09:00 Kreisgericht   Strafsache betreffend fahrlässige Tötung, mehrfache Verkehrsregelverletzung etc. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 8. Januar 2018, 18.15 Uhr, mit seinem Personenwagen auf der Unterdorfstrasse in Jonschwil Richtung Schwarzenbach gefahren zu sein und auf der Höhe der dortigen Bushaltestelle "Steinacker" mit seinem Fahrzeug eine Fussgängerin so erfasst zu haben, dass diese schwer verletzt und noch auf der Unfallstelle verstorben sei. Der Beschuldigte soll, obwohl es ihm als Lenker mit Führerausweis auf Probe verboten gewesen sei, unter Alkoholeinfluss zu fahren, mit einer Blutalkoholkonzentration zwischen 0.30 und 0.87 Promille unterwegs gewesen sein. Im Zeitpunkt der Kollision sei der Beschuldigte mit einer Geschwindigkeit zwischen 81kmh und 87kmh gefahren, obwohl an der fraglichen Stelle die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit 50kmh betrage.
20.01.2020 08:30 Kreisgericht   Straffall betreffend mehrfache versuchte Entführung, mehrfaches versuchtes Entziehen von Minderjährigen, mehrfache versuchte Gewalt gegen Behörden und Beamte, mehrfache Tätlichkeiten innerhalb der Familie, mehrfache Beschimpfungen, mehrfache Bedrohungen, mehrfache Sachbeschädigung, Vergehen gegen das Waffengesetz, mehrfache privilegierte Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz und Ungehorsam gegen amtliche Verfügungen. Es wird eine Freiheitsstrafe von 24 Monaten, eine Geldstrafe von 15 Tagessätzen à Fr. 30.00 sowie eine Busse von Fr. 900.00 beantragt. Im Weiteren sei eine ambulante Massnahme anzuordnen sowie eine Landesverweisung von 10 Jahren auszusprechen.
24.01.2020 08:30 Einzelrichter   Strafsache betreffend Urkundenfälschung. Der Beschuldigte soll einen Lieferschein und eine Rechnung abgeändert haben. Es wird eine Geldstrafe von 20 Tagessätzen à Fr. 60.00 und eine Busse von Fr. 300.00 beantragt.
28.01.2020 09:00 Kreisgericht   Forderung aus Kaufvertrag über einen Personenwagen: Die Klägerin verlangt von der Beklagten die Bezahlung von Fr. 49'800.00 (Rückerstattung Kaufpreis) nebst Zins zu 5% seit 29. November 2016 infolge arglistiger Täuschung über erhebliche Mängel des Fahrzeugs, eventualiter Wandelung (Rückabwicklung aus Gewährleistungsrecht) des Kaufvertrags. (Allfällige Vergleichsgespräche anlässlich der Verhandlung sind nicht öffentlich.)
30.01.2020 08:30 Kreisgericht   Straffall. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 5. Februar 2019 in Wil mit einer Druckluftpistole einen Raub sowie Nötigungen und SVG-Delikte begangen zu haben.

Verhandlungsort:
Gerichtssaal, Bezirksgebäude, Bahnhofstrasse 12, 9230 Flawil (soweit keine anderslautenden Angaben) 

Aus Platzgründen wird insbesondere Besuchergruppen empfohlen, sich frühzeitig anzumelden. Verhandlungstermine können kurzfristig abgesagt oder verschoben werden.