Logo Kanton St.Gallen

Verhandlungstermine

Datum Zeit Zuständigkeit Ort  Betreff
26.03.2020 09:00 Einzelrichter A Der Beschuldigten wird vorgeworfen, am Samstag, 21. September 2019 ihren Personenwagen zur Einmündung in die Spitalstrasse in Grabs gelenkt und anschliessend, als vortrittsberechtigte Fahrzeuglenkerin, nach links in die Spitalstrasse eingefahren zu sein. Dabei sei sie ungenügend rechts gefahren und hat die Kurve beim Einbiegen in die Spitalstrasse geschnitten. In der Folge ist es zwischen ihrem Auto und einem Velofahrer zu einer Kollision gekommen. Der Beschuldigten wird weiter vorgeworfen, am Donnerstag, 07. November 2019, auf der Buchserstrasse in Haag die erlaubte Innerortshöchstgeschwindigkeit von "50 km/h generell um rechtlich relevant 24 km/h missachtet zu haben. Beantragt wird eine Busse von CHF 850.00, bei schuldhaftem Nichtbezahlen ersatzweise eine Freiheitsstrafe von 9 Tagen.
07.04.2020 09:00 Kreisgericht A Strafsache im abgekürzten Verfahren: Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, um die Jahreswende 2018/2019 eine Kokainlieferung von rund 1kg hochwertigem Kokain vermittelt zu haben. Zudem soll der Beschuldigte während er eine Freiheitsstrafe verbüsste, Anstalten dazu getroffen haben, Kokain an mehrere Abnehmer zu verkaufen, indem er diese aufgefordert haben soll, an seinem Wohnort Kokain zu holen. Der Urteilsvorschlag lautet auf Schuldspruch wegen schwerer Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz. Dafür sei der Beschuldigte zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 2 ½ Jahren zu verurteilen. 
16.04.2020 14:00 Einzelrichter A Dem Beschuldigten werden zwei Einbruchdiebstähle in ein Verkaufsgeschäft in Bad Ragaz (April und Mai 2019) sowie das Aufbewahren von 0.4 Gramm Kokain vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft beantragt eine unbedingte Freiheitsstrafe von 4 Monaten, unter Anrechnung der Polizeihaft von einem Tag. Ausserdem sei der Beschuldigte für 5 Jahre des Landes zu verweisen (inkl. Ausschreibung im SIS).
30.04.2020 09:00 Kreisgericht A Strafsache: Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, im Zeitraum Februar 2018 bis August 2018 rund 7'500 Gramm Amphetamin, 100 Gramm Ketamin und eine unbekannte Menge MDMA, 2C-B und LSD an verschiedene Abnehmer verkauft zu haben. Weiter soll er selbst mehrfach Betäubungsmittel konsumiert haben. Nebst den Betäubungsmitteldelikten werden dem Beschuldigten mehrfache Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, Diebstahl einer Baumaschine und ein Verstoss gegen das Waffengesetz durch den Besitz von zwei Schlagstöcken und eines Elektroschockers vorgeworfen. Die Anklage verlangt eine Freiheitsstrafe von 36 Monaten und eine Busse sowie den Widerruf zweier zuvor bedingt ausgesprochener Geldstrafen. 
10.06.2020 14:00 Einzelrichter A Der Beschuldigten wird vorgeworfen, am 31. August 2019 auf dem Areal des Haag-Centers mit der rechten Frontecke ihres Personenwagens gegen die linke hintere Fahrzeugseite eines rechts von ihr abgestellten Fahrzeugs geprallt zu sein. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, habe die Beschuldigte die Unfallstelle verlassen, obwohl sie damit habe rechnen müssen, dass die Polizei zur Feststellung der Fahrunfähigkeit Massnahmen getroffen hätte. Die Staatsanwaltschaft beantragt eine bedingte Geldstrafe von 20 Tagessätzen und eine Busse von CHF 1'500.00. 

Verhandlungsort:
A = Bahnhofstrasse 10, 8887 Mels
B = auf Anfrage

Aus Platzgründen wird insbesondere Besuchergruppen empfohlen, sich frühzeitig anzumelden. Verhandlungstermine können kurzfristig angesetzt, abgesagt oder verschoben werden.