Verhandlungstermine

Datum Zeit Zuständigkeit Ort  Betreff
16.05.2019 08:00 Kreisgericht III G Strafsache betreffend mehrfache unrechtmässige Aneignung, ev. mehrfache Sachentziehung, mehrfachen vollendeten versuchten Diebstahl, ev. gewerbsmässigen Diebstahl, mehrfache Sachbeschädigung, mehrfachen Betrug, mehrfachen betrügerischen Missbrauch einer Datenverarbeitungsanlage, versuchten und mehrfach vollendeten Hausfriedensbruch.
Dem vorbestraften Beschuldigten werden u.a. verschiedene Einschleichdiebstähle in St.Gallen, Flawil, Wil, Aadorf, Winterthur, Wattwil, Landschlacht, Uznach, Rapperswil, Zug, und Jona vorgeworfen. Er soll sich teils durch Entwendung der in Brief- oder Milchkästen sowie in Schlüsselsafes deponierten Schlüssel Zugang zu den Wohnungen verschafft oder Wohnungen auch gewaltsam aufgebrochen haben. Zudem habe der Beschuldigte auf den Internetplattformen Ricardo und Tutti.ch entweder Gegenstände angeboten, die er gar nicht besessen habe oder sein Diebesgut. 
16.05.2019 08:30 Kreisgericht III F Strafsache betreffend versuchte schwere Körperverletzung, versuchte einfache Körperverletzung mit gefährlichem Gegenstand, einfache Körperverletzung mit gefährlichem Gegenstand und Gewalt und Drohung gegen Beamte. Dem Beschuldigten wird u.a. vorgeworfen, aus Rache einem Securitasmitarbeiter eine leere Bierflasche aus nächster Nähe mit voller Wucht gegen den Kopf geworfen zu haben. Der Securitasmitarbeiter soll oberhalb des linken Auges eine tiefe, schräg gestellte, ca. 3,5 cm messende Durchtrennung der Stirnhaut, einen Bruch des linken Augenhöhlendaches, einen Bruch des angrenzenden Stirnhöhlenrandes mit Einblutung in die Stirnhöhle und mit Verlagerung von Knochensplittern in die Augenhöhle sowie einen Augapfelprellung erlitten haben. Dies, weil  der Securitasmitarbeiter  dem alkoholisierten Beschuldigten am 12.10.2018 an der Olma  den Einlass zum FM1-Zelt verweigert haben soll.
20.05.2019 08:30 Kreisgericht III G Strafsache betreffend Schändung sowie mehrfache Übertretung des Betäubungsmittelgesetzes
Die Öffentlichkeit ist von dieser Verhandlung ausgeschlossen, die Presse ist zugelassen. 
21.05.2019 08:30 Kreisgericht III F Strafsache betreffend mehrfache Übertretung des Betäubungsmittelgesetzes, mehrfache Geldwäscherei. Der Beschuldigten soll von bisher nicht identifizierten Afrikanern aus einem Hotel in St.Gallen der Vorschlag gemacht worden sein, Geld, das aus dem Kokainhandel stamme, von St.Gallen nach Basel zu befördern. Dieser Frau wird nun u.a. vorgeworfen, von Februar bis Oktober 2018 insgesamt ca. 15 solcher Geld-Transporte durchgeführt zu haben. Dieselben Afrikaner sollen der Beschuldigten auch vorgeschlagen haben, Kokain zu den Abnehmern zu befördern für CHF 20.00 pro Fingerling Kokain. Die selber Marihuana konsumierende Frau habe dann von März bis Oktober 2018 mindestens 250 Fingerlinge mit mindestens 2'500 Gramm Kokain in 10 Kurierfahrten nach Chur, Bad Ragaz und Zürich befördert und pro Kurierfahrt CHF 500 bis CHF 700 Lohn erhalten. 
24.05.2019 09:30 Einzelrichter III F Strafsache betreffend betrügerischen Missbrauch einer Datenverarbeitungsanlage, mehrfachen Diebstahl, Hausfriedensbruch, Sachentziehung und geringfügige unrechtmässige Aneignung. Dem Beschuldigten wird u.a. vorgeworfen, am 13. September 2018 auf der Wiese vor der Tonhalle in St. Gallen ein Portemonnaie behändigt zu haben, welches die Privatklägerin zuvor dort verloren hatte. Der Gesamtwert des Portemonnaies inkl. Inhalt soll CHF 350.00 betragen haben. Der Beschuldigte soll das Bargeld (ca. CHF 30.00) für sich verwendet haben. Ferner soll er vom 13. bis 16. September 2018 mit der Kredit- und Postkarte mittels kontaktloser Bezahlfunktion Einkäufe im Gesamtwert von CHF 654.00 getätigt haben. Nachdem die Kredit- und Postkarte am 16. September 2018 von der Privatklägerin gesperrt wurde, soll der Beschuldigte die beiden Karten in öffentlichen Abfalleimern entsorgt haben. Ferner soll er in diesen auch den Swisspass, den Personalausweis, den Studentenausweis sowie das Portemonnaie entsorgt haben. 
28.05.2019 09:00 Einzelrichter III G Strafsache betreffend üble Nachrede. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 30. Juni 2016, anlässlich der ordentlichen Generalversammlung einer St.Galler Firma als damaliger Delegierter des Verwaltungsrates, den anwesenden Verwaltungsrat vor den weiteren anwesenden Personen bewusst und wortwörtlich als Lügner bezeichnet zu haben. 
12.06.2019 13:30 Kreisgericht III G Strafsache betreffend mehrfache Hehlerei sowie Widerhandlung gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz i.S. der Beschäftigung eines Ausländers ohne Bewilligung. Dem Beschuldigten, einem iranisch stämmigen Schmuckhändler wird u.a. vorgeworfen, Diebesgut wie Goldschmuck, Goldbarren und Uhren von zwei Einbruchdiebstählen zu einem Bruchteil des tatsächlichen Wertes gekauft zu haben. Die Einbrecherbande soll vom Beschuldigten insgesamt mehr als CHF 100'000.00 in bar erhalten haben.   
17.06.2019 14:00 Kreisgericht III G Strafsache betreffend Verbrechen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Übertretung des Betäubungs-mittelgesetzes, Hinderung einer Amtshandlung, Übertretung des Eisenbahngesetzes.
Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 6. November 2018 ein St. Galler Hotel betreten und von einem Komplizen 15 Fingerlinge Kokain mit insgesamt 149 Gramm Kokaingemisch entgegengenommen zu haben. Eine halbe Stunde später soll der Beschuldigte am Hauptbahnhof von der Polizei kontrolliert worden sein. Die Polizisten sollen den Beschuldigten aufgefordert haben, das Patrouillenfahrzeug zu besteigen, wonach er die Flucht Richtung Gaiserbahnhof ergriffen haben soll. Die Polizisten sollen den Beschuldigten verfolgt und beim St.Leonhard-Pärkli festgenommen haben. Der Beschuldigte soll kurz vor der Festnahme eine Socke mit den versteckten Fingerlingen ins Gebüsch geworfen haben.
20.06.2019 09:00 Kreisgericht III G 2 Beschudigte
Strafsache betreffend mehrfache Nötigung, einfache Körperverletzung, Raub, mehrfache räuberische Erpressung, etc. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, am 4. Februar 2018 in einer Wohnung in St. Gallen mit zwei weiteren Komplizen einen ebenfalls anwesenden jungen Mann – nachdem sie gewaltsam das in seinem Rucksack befindliche Marihuana behändigt und konsumiert haben sollen – mit Fäusten traktiert und bedroht zu haben.  Dieser soll Todesangst bekommen haben. Sie sollen dies getan haben, um seine Wertsachen zu behändigen. Aus Angst vor weiteren Gewaltanwendungen soll der junge Mann den drei Komplizen sein Mobiltelefon ausgehändigt haben. Der junge Mann soll durch die Wucht der Schläge auf den Boden gefallen und gezittert und geschlottert haben. Dies sollen zwei der Männer gefilmt und den am Boden liegenden Mann mit Wasser übergossen haben. Die Männer sollen aus seinem Rucksack u.a. Bargeld, Versicherungskarte und Bankkarten behändigt haben, womit sie insgesamt CHF 260.00 von seinem Konto abgehoben und aufgeteilt haben sollen.  Einer der Männer soll den jungen Mann daraufhin aufgefordert haben, ihm CHF 600.00 als Gegenleistung für sein Mobiltelefon zu organisieren. In Begleitung zwei der Männer soll sich der junge Mann dann in das Coiffeur-Geschäft seiner Mutter begeben und dort CHF 600.00 aus der Geschäftskasse behändigt haben, um den Forderungen der Männer nachzukommen.

Zuständigkeit:
I = 1. Abteilung, II = 2. Abteilung, III = 3. Abteilung

Verhandlungsort:
A = Haus Hecht, Bohl 1, 9004 St.Gallen, Büro 201
B = Haus Hecht, Bohl 1, 9004 St.Gallen, Büro 202
C = Haus Hecht, Bohl 1, 9004 St.Gallen, Büro 214
D = Haus Hecht, Bohl 1, 9004 St.Gallen, Büro 316
F = Gerichtshaus, Neugasse 3, 9004 St.Gallen, Zimmer 324
G = Gerichtshaus, Neugasse 3, 9004 St.Gallen, Zimmer 325
H = Gerichtshaus, Neugasse 3, 9004 St.Gallen, Zimmer 322
I = Kantonsgerichtssaal, Klosterhof 1, 9001 St.Gallen

Verhandlungstermine können kurzfristig abgesagt oder verschoben werden.