Der Kanton St.Gallen führt seit dem 1. Januar 2015 eine Liste der Versicherten mit betriebenen Ausständen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP). Bei einem Eintrag auf dieser Liste werden nur noch im Notfall Behandlungen vergütet. Beziehende von Sozialhilfe oder von Ergänzungsleistungen (EL) sowie Kinder bis zum vollendeten 18. Altersjahr werden nicht auf der Liste der betriebenen Versicherten eingetragen. Werden die Ausstände beim Krankenversicherer beglichen, wird der Eintrag auf der Liste für betriebene Versicherte wieder gelöscht.

Die Liste wird von der Sozialversicherungsanstalt des Kantons St.Gallen geführt. Sie ist nicht öffentlich. Neben den Leistungserbringern sind nur die für die Sozialhilfe zuständigen Stellen der Gemeinden berechtigt, die Liste einzusehen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite der Sozialversicherungsanstalt.

Noch offene Fragen?

Gesundheitsdepartement

Amt für Gesundheitsversorgung

Oberer Graben 32
9001 St.Gallen