Logo Kanton St.Gallen

Die Schulentwicklung an Mittelschulen (Sem) ist ein Instrument zur Selbstevaluation und Schulentwicklung und trägt entscheidend dazu bei, die Qualität der Mittelschulen sicherzustellen.

Durch die Selbstevaluation der Mittelschulen und des Unterrichts werden die Bildungsprozesse der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrpersonen systematisch überprüft und auf Optimierungsmöglichkeiten hin untersucht.

Ablauf des Sem-Zyklus

Ein Sem-Zyklus dauert drei Jahre. Der Zyklus beginnt mit der Wahl der Koordinationsgruppe Sem (KGSem) und endet mit der Abgabe des Statusberichts. Die Berichterstattung läuft wie folgt ab:

  1. Projektplan mit Projektblätten und Schulprogramm (Zweierdelegation des Erziehungsrates)
  2. Kurzer Zwischenbericht im jährlichen Amtsbericht
  3. Statusbericht zum Abschluss des Sem-Zyklus (Zweierdelegation des Erziehungsrates)

Noch offene Fragen?