Logo Kanton St.Gallen

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt die Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons St.Gallen. Ausserdem sehen sich ukrainische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger mit verschiedenen Fragen rund um Einreise, Aufenthalt und Asyl konfrontiert. Auf dieser Webseite werden diese Informationen zusammengetragen.

*** News 9. November 2022 ***

Schutzstatus S wird nicht aufgehoben

Der Schutzstatus S für Schutzsuchende aus der Ukraine wird nicht vor dem 4. März 2024 aufgehoben, sofern sich die Lage in der Ukraine bis dahin nicht grundlegend ändert. Das hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 9. November 2022 entschieden. Die Unterstützungsmassnahmen für Personen mit Schutzstatus S werden um ein Jahr verlängert.

 

Schutzsuchende aus der Ukraine

Die dringendsten Fragen eines Schutzsuchenden aus der Ukraine im Kanton St.Gallen

 

Nothilfe für die Ukraine

Geldspenden sind für eine wirksame Hilfe in der aktuellen Situation am besten geeignet. Denn Geld kann flexibel für Hilfsmassnahmen eingesetzt werden, die am dringendsten benötigt werden. Die nachfolgende Liste beinhaltet seriöse und vertrauenswürdige Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel, die für die Ukraine Spenden sammeln, und ist nicht abschliessend. Die ZEWO kontrolliert diese Hilfswerke regelmässig auf den zweckbestimmten und effizienten Einsatz der Spenden. So helfen Sie den Menschen in der Ukraine sicher. Weitere Organisationen finden Sie auf der Website von ZEWO.

Umtausch Ukrainischer Führerausweis

 

Bevölkerungsschutz

Häufig gestellte Fragen rund um den Schutz der Bevölkerung in der Schweiz

 
 

Medien