Logo Kanton St.Gallen

Lesung mit Autorin Lisbeth Herger im Museum Prestegg, Altstätten

Herzlich Willkommen im Staatsarchiv!

Noch nie in einem Archiv recherchiert? Kein Problem! Unsere Kundin Tina Presto zeigt Ihnen, wie schnell und einfach das geht: 

 

Textalternative zum Video

Was macht den Kanton St.Gallen aus?

Was sind seine Besonderheiten, seine Wesensmerkmale?

Wie unterscheidet sich St.Gallen von anderen Kantonen? 

Diesen und ähnlichen Fragen geht die neueste Publikation der Reihe «Veröffentlichungen des Staatsarchivs des Kantons St.Gallen» nach. Leicht lesbar und abwechslungsreich bebildert lädt die Broschüre – gerade auch Bewohnerinnen und Bewohner unseres Kantons - zur Entdeckung der «terra incognita Kanton St.Gallen» ein.  

Die im Kunstverlag Josef Fink herausgebrachte Schrift kann entweder über den Buchhandel oder kostenfrei direkt am Empfang des Staatsarchivs bezogen werden.

UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes 27. Oktober 2018

MENSCHEN IM KANTON ST.GALLEN

Das Staatsarchiv des Kantons St.Gallen zeigt aus diesem Anlass Fotos aus seinen Bestän-den. In einer Diashow finden sich Bilder aus den früher 90 politischen Gemeinden des Kantons, aus jeder Gemeinde eines. Die Präsentation kann untenstehend abgerufen werden oder ist vor Ort im Foyer des Regierungsgebäudes an einem Bildschirm publiziert.

>mehr 

Textalternative zum Video: Diashow Welttag audiovisuelles Erbe 2018.mp4

Kirchenbücher des Kantons St.Gallen online!

Historische Kirchenbücher sind unverzichtbare Geschichtsquellen – vor allem für die Familienforschung. Das Staatsarchiv St.Gallen stellt die katholischen und reformierten Kirchenbücher aus dem Gebiet des Kantons neu online zur Verfügung. Interessierte können nun jederzeit kostenlos und bequem von zu Hause aus auf die Inhalte von 1146 Kirchenbüchern zugreifen. Allerdings hat man sich mit der so genannten Kurrentschrift («deutsche Schrift») vertraut zu machen.

Die Pfarrbücher sind im Online-Archivkatalog zu finden. Die dortigen Beschreibungen geben Auskunft über Entstehungszeitraum und thematischen Inhalt (Tauf-, Konfirmanden-/Firm-, Ehe-, Totenbuch etc.). Über einen Link sind die Bücher auf der Nutzungsplattform einsehbar (Anleitung siehe unten).

Kirchenbücher mit Einträgen aus dem 20. Jahrhundert können schützenswerte Personendaten enthalten. Deshalb bleiben sie für die online Recherche gesperrt. Ihr Inhalt kann nach Vorliegen einer entsprechenden Bewilligung im Lesesaal des Staatsarchivs eingesehen werden. 

<< zu den Kirchenbüchern

Wie nach Pfarrbüchern suchen (klicken Sie bitte das Video für die Anleitung)?  

 

Textalternative zum Video: Anleitung_Pfarrbuechern.mp4

Noch offene Fragen?