Die reale Welt und als Abbild davon die Daten der Amtlichen Vermessung (AV) unterliegen einem ständigen Wandel. Einerseits herrscht eine rege Bautätigkeit und Änderungen an den Eigentumsgrenzen werden in Zusammenarbeit mit dem Grundbuch abgewickelt, andererseits suchen Wildbäche und Wanderer neue Wege, Alpen verganden oder Hänge rutschen. Diese Veränderungen müssen in der AV nachgeführt werden.

Nachführungsstellen

Die Arbeiten der laufenden Nachführung (LNF) werden in der Regel von privaten Ingenieurbüros ausgeführt. Diese Nachführungsstellen sind von den Gemeinden gewählt und stehen unter der Leitung eines im (nationalen) Register eingetragenen patentierten Ingenieur-Geometers.

Für die Qualitätserhaltung sind in erster Linie die Nachführungsstellen selber zuständig. Die kantonale Vermessungsaufsicht (KVA) prüft die Nachführungstätigkeit und stellt den Nachführungsstellen automatisierte Prüfwerkzeuge zur Verfügung.

Bei der jeweiligen Nachführungsstelle können die AV-Daten gleichermassen bezogen werden. Als zusätzliches Angebot können dort kundenspezifisch aufbereitete digitale AV-Daten (beliebige Ausschnitte, weitere Formate wie dxf etc.) bezogen werden. Ab 01.06.2019 werden für einen solchen Bezug Fr. 90.- zuzügl. MWST verrechnet (Administrationspauschale pro Auftrag und Pauschale pro digitalem Bezug). Vgl. dazu den Anhang 3 der VermV.

Noch offene Fragen?

Vermessung

Amt für Raumentwicklung und Geoinformation

Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen