Logo Kanton St.Gallen

Mit dem Geoinformationsgesetz (GeoIG-SG) verpflichten sich die St.Galler Gemeinden und der Kanton St.Gallen zu einer engen Zusammenarbeit im Bereich Geodaten. Das GeoIG-SG sieht vor, dass der Kanton ein Kompetenzzentrum Geodateninfrastruktur (CC GDI) für den Kanton und die Gemeinden führt.

Seit dem 1. Juli 2019 liegt die Führung des Kompetenzzentrums bei der Abteilung Geoinformation des Amtes für Raumentwicklung und Geoinformation. Das CC GDI ist die fachlich zuständige Stelle im Bereich Geodateninfrastruktur (GDI).
Zurzeit bündelt das CC GDI die GIS Kompetenzen für die St.Galler Gemeinden und baut das Geodatenmanagement für kommunale Geodaten auf. Im Weiteren nimmt das CC GDI die fachliche Steuerung des Projektes Geodateninfrastruktur St.Gallen (GDI-SG) im Auftrag der eGovernment St. Gallen digital. wahr.

Der Fachbereich Geodateninfrastruktur unterliegt der politisch-strategischen Steuerung durch eGovernment St.Gallen digital. und ist in dessen Organisation eingebunden. eGovernment St.Gallen digital. setzt die ständige Fachgruppe GDI ein. Ihr obliegt die fachliche Steuerung des Fachbereichs GDI. Die operative Führung erfolgt durch das Kompetenzzentrum GDI (CC GDI). Die Koordinationsgremien werden beratend beigezogen. Das CC GDI erbringt zusammen mit Partnern aus der Privatwirtschaft Dienstleistungen für die GIS-Nutzer in der kommunalen und kantonalen Verwaltung sowie Bevölkerung und Privatwirtschaft. Zusammen bilden die genannten Akteure und Organisationen das Netzwerk Geoinformation St.Gallen. Alle verwaltungsinternen Organisationen sind gesetzlich verankert. Die Aufgaben der einzelnen Gremien und Akteure sind im nachfolgenden Reiter Zuständigkeiten weiter beschrieben.

eGov Organisation GDI

Die Mitglieder der Koordinationsgremien und der Fachgruppe GDI können dem nachfolgenden Dokument entnommen werden:

Noch offene Fragen?

Geoinformation / Kompetenzzentrum GDI

Amt für Raumentwicklung und Geoinformation

Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen