Logo Kanton St.Gallen

IIZ ist eine gemeinsame Strategie zur aktiven, zielgerichteten Zusammenarbeit verschiedener Organisationen aus den Bereichen Arbeitslosenversicherung, Invalidenversicherung, suva, Sozialhilfe und Weiteren.

Knoten Zusammenarbeit

IIZ im Kanton St.Gallen

IIZ-Organisation

Ziel der IIZ ist die Förderung der interinstitutionellen Zusammenarbeit bei der Eingliederung von Menschen in den ersten Arbeitsmarkt. Im Sinne der Empfehlung von VDK und SODK und des Regierungsratsbeschlusses vom 22. Mai 2002 sollen

  • Überschneidungen und zeitliche Verzögerungen vermieden
  • administrative Abläufe schlank und kundenfreundlich gestaltet
  • die Wiedereingliederung der Stellensuchenden koordiniert
  • und die Ausgliederung von Individuen und Gruppen aus dem Arbeitsmarkt verhindert werden

IIZ-Koordinationsgremium

Das Kantonale IIZ-Koordinationsgremium besteht aus 14 Organisationen und trifft sich ein bis zwei Mal jährlich und bespricht strategische Fragen der Interinstitutionellen Zusammenarbeit. Es legt die strategische Ausrichtung von kantonalen Koordinationsaufgaben fest und fördert eine zielgerichtete Zusammenarbeit der IIZ-Partner. 

IIZ-Steuergruppe

Die Kantonale IIZ-Steuergruppe besteht aus 4 Organisationen und trifft sich drei bis vier Mal jährlich. Sie nimmt sich aktiv Schnittstellenproblemen an, empfiehlt Verbesserungsmassnahmen und formuliert entsprechende Aufträge.

IIZ-Expertengruppe

Das IIZ-Expertengremium besteht aus 8 Organisationen und trifft sich ein bis zwei Mal jährlich. Sie fördert die aktive Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Arbeitgebern, Versicherungen und Sozialämtern.

Noch offene Fragen?