Logo Kanton St.Gallen


Der Kanton St.Gallen, die Stadt St.Gallen und Helvetia Versicherungen haben einen offenen Architekturwettbewerb für die neue Bibliothek am Standort Union/Blumenmarkt in der Stadt St.Gallen lanciert. Das Bauvorhaben soll eine offene und integrierende Bibliothek für die ganze Bevölkerung schaffen. Mit dem Architekturwettbewerb wird ein Bauprojekt gesucht, das sich am Modell einer Public Library ausrichtet.

Plan Standort Universität Bibliothek

Bedarf

Vor fünf Jahren hat die Bibliothek Hauptpost ihren Betrieb am Bahnhof St.Gallen aufgenommen. Dabei handelt es sich um ein Provisorium. Die Kantons- und die Stadtbibliothek sind weiterhin auf vier Standorte in der Kantonshauptstadt verteilt. Das ist für die Nutzerinnen und Nutzer nicht ideal. Zudem ist der Aufwand für den Betrieb von vier Standorten deutlich höher im Vergleich zu einem Standort. Im kantonalen Bibliotheksgesetz ist die Realisierung der neuen Bibliothek ausdrücklich vorgesehen.

Bauvorhaben

Der vorgesehene Bauplatz Union/Blumenmarkt ist Teil der Altstadt und grenzt den Marktplatz Richtung Westen ab. Über dem «Taubenloch» ist ein Neubau mit Innenhof vorgesehen. Die heute bestehende Verbindung zwischen Marktplatz und Oberer Graben bleibt erhalten. Das Haus «Union» als bedeutender baugeschichtlicher Zeitzeuge, soll in die Bibliothek integriert werden, aber weitestgehend erhalten bleiben.

Kosten

Kanton und Stadt rechnen aktuell mit Kosten von rund 129 Millionen Franken. Mit dem Abschluss des Architekturwettbewerbs werden die Kosten konkretisiert.

Wettbewerbsverfahren

Im März 2020 wurde ein Architekturwettbewerb im anonymen und selektiven Verfahren nach SIA 142 ausgeschrieben. Für die Teilnahme haben sich 163 Büros beworben. Die Jury wählte im Juni 2020 28 Büros und 5 Nachwuchsbüros aus.

Die Eingabe der Projekte wird auf Mitte Januar 2021 erwartet. 

Zeitplan

Wettbewerbsverfahren Frühjahr 2020 - Frühjahr 2021
Kantonsrat / Stadtparlament 2023
Volksabstimmung 2024
Eröffnung 2028

Noch offene Fragen?