Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 28.08.2020 08:30 im Bereich Statistik
Dienstleistungssektor

38'700 Betriebe waren Ende 2018 im Kanton St.Gallen aktiv, die 304'100 Beschäftigten Arbeit boten. Diese Arbeitsplätze entsprachen einem Beschäftigungsvolumen von 237'100 rechnerischen Vollzeitstellen. Gegenüber dem Jahr 2017 blieb die Zahl der Betriebe praktisch konstant, während die Anzahl der Arbeitsplätze um 2800 und die der rechnerischen Vollzeitstellen um 3000 kräftig anstiegen.

Anstieg der Beschäftigung etwas geringer als in der Gesamtschweiz

Prozentual betrachtet lag zwischen 2017 und 2018 der Anstieg der Arbeitsplätze von 0,9 Prozent und der rechnerischen Vollzeitstellen (Vollzeitäquivalente) von 1,3 Prozent im Kanton St.Gallen etwas unter den gesamtschweizerischen Vergleichswerten (+1,3 % resp. +1,8 %).

Unter den St.Galler Gemeinden verzeichnete Rorschach noch knapp vor der Stadt St.Gallen den grössten Beschäftigungszuwachs (+464 Vollzeitäquivalente), während die Nachbargemeinde Goldach den grössten Rückgang der Beschäftigung (-255 Vollzeitäquivalente) aufwies.

Vielfältiges Informationsangebot 

Detailergebnisse zu den Betrieben und zur Beschäftigung nach Wirtschaftsbranchen, Betriebsgrössenklassen und weiteren Strukturmerkmalen finden Sie für den Kanton St.Gallen, seine Wahlkreisen und Gemeinden im Statistikportal entweder im Excel-Format oder im PDF-Format.

Sie können sich ausserdem ausgewählte Kennzahlen mit der Statistikdatenbank STADA2 in Karten darstellen lassen:


Darüber hinaus stehen folgende kommentierte Infografiken zur Verfügung:

  • St.Galler Wirtschaft ist breit aufgestellt. -> Zur Infografik
  • Industriebranchen haben in St.Gallen überdurschnittliche Beschäftigungsanteile. -> Zur Infografik
  • Der Beschäftigungsanteil technologieintensiver Branchen ist im Kanton St.Gallen überdurchnittlich. -> Zur Infografik
  • Arbeitsplatzdichte liegt im Kanton St.Gallen auf Schweizer Niveau. -> Zur Infografik

Angebot für Tiefschürfende

Für tiefergehende eigene Analysen steht unsere Datenbank Statistikdatenbank STADA zur Verfügung. Dort lassen sich nicht nur für den Kanton St.Gallen, sondern für die Gesamtschweiz und bis hinunter auf die Gemeindeebene vielfältige Auswertungen nach eigenem Gusto erstellen und herunterladen. -> Zur Statistikdatenbank STADA

Woher die Zahlen kommen

Die publizierten Zahlen basieren auf der Statistik der Unternehmensstruktur (STATENT) des Bundesamtes für Statistik. Die STATENT basiert im Wesentlichen auf den Registern der AHV-Ausgleichskassen (AHV-Register) und auf dem Betriebs- und Unternehmensregister (BUR). Die Ergebnispublikation der Fachstelle für Statistik des Kantons St.Gallen erfolgt koordiniert mit dem Bundesamt für Statistik, bei dem die gesamtschweizerische Entwicklung im Zentrum steht. 

Die hier von der Fachstelle für Statistik publizierten statistischen Informationen unterstehen dem Statistikgesetz des Kantons St.Gallen (sGS 146.1) und dessen Qualitätskriterien.

Weitere Auskünfte erhalten Sie von...

Lutz Benson, wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachstelle für Statistik
058 229 22 58, lutz.benson@sg.ch

Thomas Oegerli, wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachstelle für Statistik
058 229 22 59, thomas.oegerli@sg.ch

Bitte an die Medien: Der Leserschaft als Quellenort «www.statistik.sg.ch» mitteilen.