Als versicherter Verdienst gilt der im Sinne der AHV-Gesetzgebung massgebende Lohn, der während eines Bemessungszeitraumes aus einem oder mehreren Arbeitsverhältnissen normalerweise erzielt wurde.

Die Höhe der Arbeitslosenentschädigung hängt grundsätzlich ab vom Lohn, der in den letzten sechs oder – falls für Sie vorteilhafter – in den letzten zwölf Monaten vor der Arbeitslosigkeit erzielt wurde (= versicherter Verdienst). Der maximal versicherte Verdienst pro Monat beträgt CHF 12'350.-. Ein durchschnittlicher Lohn von unter CHF 500.- pro Monat ist nicht versichert.

Bei Personen, die von der Erfüllung der Beitragszeit befreit sind, wird der versicherte Verdienst mit Pauschalbeträgen, die vom Ausbildungsniveau und vom Alter abhängen, festgesetzt.

Das Taggeld beträgt 80% des versicherten Verdienstes für Personen, die Unterhaltspflichten gegenüber Kindern haben. Personen ohne solche Unterhaltspflichten erhalten grundsätzlich 70% des versicherten Verdienstes. Für Personen ohne Unterhaltspflichten mit einem versicherten Verdienst zwischen CHF 3'797.- und CHF 4'340.- gilt eine Spezialregelung. Das Taggeld dieser Personen beträgt CHF 140.-.

Pro Woche werden fünf Taggelder ausbezahlt (Montag bis Freitag). Die Abrechnungen erfolgen monatlich.

Noch offene Fragen?