Logo Kanton St.Gallen

Der St. Galler Forstverein traf sich am Schmutzigen Donnerstag zur 121. Generalversammlung im Werkhofsaal in Rüthi. Thomas Abderhalden wurde zum neuen Ehrenmitglied gewählt.

 Präsident Bruno Cozzio leitete durch die 121. GV
Präsident Bruno Cozzio leitete durch die 121. GV

Gemeindepräsident Philipp Scheuble stellte die Gemeinde Rüthi SG vor. Sie engagiert sich zusammen mit dem lokalen Revierförster Sascha Kobler für die Schutzwaldpflege. Mit einem nachhaltigen Projekt wird der lebenswichtige Schutzwald oberhalb des Dorfes gepflegt

Infos des Kantonsoberförsters

Kantonsoberförster August Ammann informierte über das abgeschlossene Postulat «Perspektiven der Waldwirtschaft im Kanton St.Gallen» sowie die Motion «Massnahmen zur zielgerichteten und nachhaltigen Entwicklung des St.Galler Waldes». Im Jahr 2020 wird der St.Galler Forstdienst die nationale Kampagne «Waldbiodiversität» unterstützen. Weiter ging er auf die künftigen grossen Herausforderungen für den Wald aufgrund des Klimawandels ein.

Rheinholzen

Werner Wolgensinger ist mit Herzblut Rheinholzer und konnte mit einigen Anekdoten aus mehreren Jahrzehnten auftrumpfen.
Werner Wolgensinger ist mit Herzblut Rheinholzer und konnte mit einigen Anekdoten aus mehreren Jahrzehnten auftrumpfen.

Werner Wolgensinger ist leidenschaftlicher Rheinholzer und brachte den Förstern diese spezielle Art von «Holzen» nahe. Er ist auf Starkniederschläge und Hochwasser angewiesen, damit der Rhein Schwemmholz mitführt. Das «Rheinholzen» wird bei jeder Witterung bei Tag oder bei absoluter Dunkelheit in der Nacht durchgeführt. Mit einem speziellen Wurfhaken an einem Nylonseil werden die Holzstämme an das Ufer gezogen und mit einem Stahlseil verankert. In den folgenden Tagen wird das Holz mittels Kranwagen abgeführt. Werner Wolgensinger spaltet das meiste Holz von Hand für den Eigenbedarf und den Verkauf. Der grösste Stamm war eine Föhre mit BHD 70cm. Mit einem Lächeln im Gesicht gibt er zu, dass ihm die Stämme mit einem Nummernplättchen an der Stirn am liebsten wären.

Alpiner Schutzwaldpreis Helvetia

Den Höhepunkt im Vereinsjahr bildete die Verleihung des Alpinen Schutzwaldpreises Helvetia am 31. Januar 2020 in St.Gallen. Der Anlass war ist gut gelungen und fand im ehrwürdigen Pfalzkeller statt. Der Dank für den ausserordentlich grossen Einsatz geht an: Thomas Abderhalden, Raphael Lüchinger, Pascal Gmür, Bernhard Herbert, Sandra Koller und Bruno Cozzio.

Ehrungen

Thomas Abderhalden ist neues Ehrenmitglied des St.Galler Forstvereins.
Thomas Abderhalden ist neues Ehrenmitglied des St.Galler Forstvereins.

Thomas Abderhalden trat nach über 10 Jahren aus dem Vorstand zurück. Zuerst war er Beisitzer und dann viele Jahre Kassier. Zweimal wirkte er im OK der Schutzwaldpreisverleihung mit und vertrat St.Gallen in der ARGE Alpenländischer Forstvereine. Thomas Abderhalden sprang immer ein wenn Hilfe benötigt wurde und er war ein sehr engagiertes, aktives Vorstandsmitglied. Als Dank wurde er einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt.

Rolf Ehrbar, alt-Regionalförster, und Sepp Kuriger, alt-Revierförster, waren beide über Jahrzehnte in der Waldregion 4 See tätig. Sie wurden von Bruno Cozzio geehrt.

Bruno Cozzio dankt Sepp Kuriger für seinen Einsatz zugunsten des St.Galler Waldes.
Bruno Cozzio dankt Sepp Kuriger für seinen Einsatz zugunsten des St.Galler Waldes.
Alt-Regionalförster Rolf Ehrbar
Alt-Regionalförster Rolf Ehrbar

Noch offene Fragen?