Im beruflichen Alltag gibt es oft Situationen, in denen man in verschiedenen Rollen gefordert ist, anspruchsvolle Gespräche zu führen: Sei es am Schalter in direktem Kundenkontakt, am Telefon mit einem aufgebrachten Bürger oder als Kollegin oder Kollege in einer kontroversen Auseinandersetzung. Die Hektik des Alltags verhindert leider oft, dass wir gut vorbereitet und strukturiert an ein Gespräch herangehen.

Zudem gibt es Themen, die heikel anzusprechen sind, weil es schwierig ist, mögliche Reaktionen des Gegenübers einzuschätzen. Ausserdem möchte man nicht eine Verschlechterung der Beziehung riskieren. Das führt dazu, dass wir Gespräche, die wir führen müssten, auf die lange Bank schieben. 

Sie arbeiten an den Kurstagen an Ihrer Gesprächsführungskompetenz, z.B. wie Sie Kritik klar und fair anbringen können oder was bei Konflikten bei der Wortwahl und beim Formulieren zu beachten ist. 

Dieser Kurs bietet eine gute Basis für alle aufbauenden Kurse im Bereich Kommunikation. Der Kurs „Verstehen und verstanden werden“ wird als Grundlage für den Besuch dieses Kurses vorausgesetzt.

Inhalt

  • Gesprächsphasen und -ziele: Wichtige Punkte und mögliche Fallen
  • Heikle Themen ansprechen
  • In Konfliktsituationen die Übersicht behalten
  • Deutlich werden, ohne zu verletzen
  • Unvorbereitete Gespräche – so findet und behält man den roten Faden
  • Umgang mit möglichen Reaktionen von Gesprächspartnern

Zielgruppe

Alle
6–12 Teilnehmende

Dauer

2 Tage, 08.15–16.45

Termine

TAG/06:
Do/Fr 23./24. Mai 2019 

Ort

Finanzdepartement, Davidstr. 35, 9001 St.Gallen, Konferenzraum, 6. Stock/DG

Leitung

Christoph Graf, POE, ab acht Teilnehmenden zusammen mit Astrid Fathalla, POE

Preis

Fr. 1170.–
Wer bezahlt die POE-Kurse?

Informationen und Anmeldung 

Noch offene Fragen?