Stellvertreterin oder Stellvertreter zu sein, ist anspruchsvoll und braucht Fingerspitzengefühl.
Stellvertretungen erfüllen eine überaus wichtige Rolle: Sie stellen bei geplanten und ungeplanten Abwesenheiten ihrer Chefs sicher, dass "der Laden läuft" und entlasten diese oft auch durch die Übernahme von Sonderaufgaben. Durch das Hin und Her zwischen Team und Chef-Etage geraten Stellvertreterinnen und Stellvertreter nicht selten in einen Loyalitätskonflikt und fühlen sich in ihrer Rolle isoliert.

Dieser Kurs ermöglicht Ihnen, sich mit der Rolle als Stellvertreterin oder Stellvertreter vertieft auseinanderzusetzen, die eigenen Aufgaben zu analysieren, offene Fragen zu klären und ihre Handlungskompetenzen gezielt zu erweitern.

Inhalt 

  • Was heisst Führen, was heisst Stellvertreten?
  • Verschiedene Formen von Stellvertretung
  • Wie komme ich zu einem klaren Auftrag für die Stellvertretung?
  • Wie gestalte ich meine Rolle zwischen Team und Vorgesetzten?
  • Das Spannungsfeld Loyalität und Vertraulichkeit
  • Wie reagiere ich auf Regelverstösse meiner Kolleginnen und Kollegen?
  • Wann, wo und wie grenze ich mich ab?
  • Die Rolle des Vermittelns und das Verhalten in Konflikten

Zielgruppe

Stellvertreterinnen und Stellvertreter mit klar zugewiesenen Stellvertretungsaufgaben
8–12 Teilnehmende

Dauer

2 Tage, 08.15–16.45

Termine

SBA/2:
Mi 27. März und 17. April 2019 

Allfällige Folgekurse werden im neuen Kursprogramm, ca. Mitte September, publiziert.

Ort

Finanzdepartement, Davidstrasse 35, 9001 St.Gallen, Konferenzraum, 6. Stock/DG

Leitung

Tino Bentele, Organisationsberater/Coach bso, www.tinobentele.ch

Preis

Fr. 770.–
Wer bezahlt die POE-Kurse?

Informationen und Anmeldung 

Noch offene Fragen?